Rüttenen

Wald- und Wiesenbeiz wird nicht genehmigt – Inhaber bringen Gegenvorschlag

Wald- und Wiesenbeiz ist hier fehl am Platz, so die Baukommission Rüttenen.

Wald- und Wiesenbeiz ist hier fehl am Platz, so die Baukommission Rüttenen.

Baukommission von Rüttenen genehmigt Wald- und Wiesenbeiz von Dominique Boutellier nicht. Dieser reagiert mit «Gegenvorschlag».

Der umgebaute Zirkuswagen auf der Wiese vor dem Restaurant Kreuzen in Rüttenen steht immer noch. Und Dominique Boutellier und seine Partnerin Jana Ziegler bewirten weiterhin ihre Gäste in ihrer Wald- und Wiesenbeiz.

In der Zwischenzeit hat aber die Baukommission von Rüttenen ein Machtwort gesprochen. Im Gespräch lässt Dominique Boutellier durchblicken, dass die Baukommission seinen Wegzug verfügt hat. Vor Weihnachten hätte er die Wiese räumen müssen. Als Alternative hätten sie ein Baugesuch stellen können, um die Situation mit der Wiesenbeiz zu legalisieren. Letzteres müsste dann der Kanton verhandeln, denn der zu einer Beiz umgebaute Zirkuswagen auf der Wiese vor dem Restaurant Kreuzen steht aktuell in einer Grünzone. Baugesuche ausserhalb der Bauzonen sind Sache des Kantons.

Dominique Boutellier hat eine andere Variante gewählt. «Wir haben einen Gegenvorschlag eingebracht.» Sieben Monate soll der Zirkuswagen zwischen Terrassen- und Spielbereich in der Sondernutzungszone Kreuzen aufgestellt werden. Und die restlichen fünf Monate würde der Wagen im Sommer auf der Wiese platziert. Diese soll zudem eine Aufwertung erhalten mit Hecken, Steinhaufen etc. «Es würde eine Magerwiese entstehen und nicht eine Kotwiese wie heute.» Er würde damit der Natur etwas zurückgeben für die Nutzung in diesen fünf Monaten. Aktuell warte er auf eine Antwort der Baukommission.

In der Zwischenzeit bleibe die Wiesenbeiz weiter geöffnet. So stünden diverse Anlässe mit Vereinen und Gruppen auf dem Programm.

Meistgesehen

Artboard 1