Passionsspielhaus

Vorverkauf für Sommeroper Selzach 2020 eröffnet

Das Plakat für Verdis «Kirchenoper» im Passionsspielhaus steht schon.

Das Plakat für Verdis «Kirchenoper» im Passionsspielhaus steht schon.

Alle zwei Jahre erwacht das denkmalgeschützte Passionsspielhaus in Selzach zu neuem Leben. Mit der Jubiläumsproduktion zum 30-jährigen Bestehen der Sommeroper soll Giuseppe Verdi gewürdigt werden. Sein Meisterwerk Don Carlos kommt von 30. Juli bis 15. August 2020 auf die Bühne am Jurasüdfuss. Es ist die 15. Opernproduktion seit 1989.

Traditionellerweise hat die Sommeroper Selzach den Vorverkauf zur neuen Opernproduktion während der HESO-Zeit, der Herbstmesse in Solothurn, eröffnet. Bis zum Ende der Herbstmesse am 29. September erhalten Frühbucher im Internet (www.sommeroper.ch) einen Messe-/Frühbucherrabatt.

Das Plakat für «Don Carlos» ist bereits fertig

Das Plakat der neuen Produktion wurde vom vielfach ausgezeichneten Grafiker Stefan Bundi entworfen; es hängt bereits am Passionsspielhaus. Die musikalische Leitung obliegt Constantin Trinks. Für die Regie kehrt Andreas Rosar in die Region zurück. Er inszenierte bereits verschiedentlich am Theater Biel Solothurn. Die Ausstattung liegt wie immer in den Händen von Oskar Fluri. Die Choreinstudierung wird von Valentin Vassilev verantwortet, Thomas Dietrich ist künstlerischer Betriebsleiter, René Gehri und Pia Bürki teilen sich die Produktionsleitung. Das Orchester und der Chor der Sommeroper Selzach sowie die Helferinnen und Helfer stammen mehrheitlich aus der Region.

Zum Inhalt der Oper: Don Carlos, Infant und Sohn des spanischen Königs Philipp II., verliebt sich im Frankreich des 16. Jahrhunderts in Prinzessin Elisabeth von Valois. Aus Staatsraison löst jedoch sein Vater diese Verlobung auf und nimmt die Prinzessin selbst zur Frau. (mgt/uby)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1