Lüsslingen-Nennigkofen

Rechnung mit Defizit, statt budgetiertem Ertragsüberschuss

In der Mehrzweckhalle könnte die Gemeindeversammlung allenfalls mit genügend Abstand von Person zu Person durchgeführt werden.

In der Mehrzweckhalle könnte die Gemeindeversammlung allenfalls mit genügend Abstand von Person zu Person durchgeführt werden.

Nach der 1. Lesung weist die Rechnung für Lüsslingen-Nennigkofen ein Minus auf. Die Mehrkosten sind aber begründet, wie der Gemeinderat zur Kenntnis nahm.

Statt eines Ertragsüberschusses von 158'585 Franken, wird in Lüsslingen-Nennigkofen für das Jahr 2019 wohl ein Aufwandüberschuss von 64'038 Franken resultieren. Die Gemeinderäte haben an einer Videokonferenz Kenntnis genommen von diesem vorläufigen Ergebnis. Es sei zurückzuführen auf Mehrkosten, die sich bei der Sanierung der Mehrzweckhalle und beim Anschluss der ARA an den Zase in Zuchwil ergaben. Die Zahlen können sich allerdings noch verändern, da die Rechnung nun noch von der Rechnungsprüfungskommission überprüft und erst danach genehmigt wird. An der nächsten Sitzung wird entschieden, ob die Gemeindeversammlung wie geplant am 18. Juni stattfinden kann, oder verschoben werden muss.

Werte des Trinkwassers häufiger messen

Auch in Lüsslingen-Nennigkofen sind die Chlorothalonil-Werte im Trinkwasser erhöht. Der Gemeinderat hat sich deshalb dazu entschieden, dass vorläufig vermehrt Messungen des Wassers durchgeführt werden sollen. So bekomme man eine fundiertere Übersicht. Die Bevölkerung soll mit einem Flyer informiert werden.

Als letztes haben die Gemeinderäte beschlossen, den Mietern im Bürgerhaus einen Teil der Miete für die Zeit, in der sie nicht arbeiten konnten, zu erlassen.

Meistgesehen

Artboard 1