Äusseres Wasseramt
Neuer Antennen-Verband versorgt 7000 TV-Kunden in 15 Gemeinden

Die Veränderungen im Telekommunikationsmarkt werden immer anspruchsvoller. Deshalb haben sich die Partner der einfachen Gesellschaft GA Region Herzogenbuchsee entschieden, die Gemeinschaftsantenne im äusseren Wasseramt unter einem neuen Dach zu führen.

Merken
Drucken
Teilen
Die GA Buchsi AG versorgt die Kunden im äusseren Wasseramt mit TV- und Internet-Produkten.

Die GA Buchsi AG versorgt die Kunden im äusseren Wasseramt mit TV- und Internet-Produkten.

Vor kurzem wurde die Aktiengesellschaft GA Buchsi AG mit Sitz in Herzogenbuchsee gegründet. Für diesen Akt haben sich die zukünftigen Aktionäre (Einwohnergemeinden Aeschi, Berken, Bettenhausen, Bolken, Etziken, Heimenhausen, Hellsau, Höchstetten, Hüniken, Inkwil und Niederönz, die Fernsehgenossenschaften Seeberg und Thörigen, sowie die EWK Herzogenbuchsee AG, inklusive Drei Höfe) im Dachstock des Restaurants Kreuz in Herzogenbuchsee versammelt.

Die GA Buchsi AG startet mit einem Aktienkapital von 1 Million Franken, das prozentual zur Anzahl Einwohner unter den Aktionären aufgeteilt wurde. Nebst Barmittel der Aktionäre wurden die bisherigen Sachanlagen (Grundinfrastruktur wie Kopfstation und Basisnetz) der GA Region Herzogenbuchsee (GARH) in die GA Buchsi AG eingebracht. Somit ist die Unternehmung mit allen notwendigen technischen Einrichtungen ausgestattet, wird per 1. Januar 2019 das operative Geschäft der GARH übernehmen und die über 7100 Kunden in den 15 Gemeinden weiterhin mit einem TV-Grundangebot und Quickline-Produkten in den Bereichen Internet, Digital-TV, Fix- und Mobiltelefonie versorgen.

Aufteilung in vier Regionen

Organisatorisch wurde das Versorgungsgebiet in vier Regionen aufgeteilt. Entsprechend der Einwohnerzahl wurden die Verwaltungsratssitze vergeben. Die Regionen Nord, Süd und West erhalten je einen Verwaltungsratssitz und die Region Zentrum deren zwei. An der Gründungsversammlung wurde der erste Verwaltungsrat der GA Buchsi AG gewählt und setzt sich aus Fernand Raval (Präsident), Kurt Bühler (beide Herzogenbuchsee), Bruno Gartmann (Hellsau), Stefan Berger (Aeschi) und Daniel Beck (Niederönz) zusammen.

Das Basisnetz der GA Buchsi AG.

Das Basisnetz der GA Buchsi AG.

zvg

Die Geschäfts- und Betriebsführung der GA Buchsi AG wird wie bis anhin bei der GARH durch die EWK Herzogenbuchsee AG sichergestellt. Im Quickline-Shop an der Eisenbahnstrasse 2 in Herzogenbuchsee können sich die Kunden persönlich über die Produkte informieren lassen.

Mit der neuen Rechtsform als Aktiengesellschaft und der langjährigen Erfahrung der Mitarbeitenden sei die GA Buchsi AG optimal aufgestellt, um sich im Telekommunikationsmarkt behaupten zu können und rasch auf veränderte Marktbedingungen zu reagieren, schreibt die GA Buchsi AG in einer Medienmitteilung.

Umbau auf Glasfasertechnologie

Vor drei Jahren wurde der Entscheid zum flächendeckenden Umbau auf die Glasfasertechnologie in der GARH gefällt. Die GA Buchsi AG wird den Umbau fortsetzen und rasch möglichst die restlichen Dorfnetze der Aktionäre mit der Glasfasertechnologie erschliessen. Für das Jahr 2019 sind Umbauten in den Gemeinden Etziken, Heimenhausen (Dorfteil Röthenbach) und Niederönz geplant. (szr)