Kriegstetten
Selbstunfall auf der A1 wegen Übermüdung – Autolenker verletzt

In der Nacht auf Donnerstag kollidierte ein Autolenker auf der Autobahn A1 bei Kriegstetten mit einem mobilen Anpralldämpfer eines stehenden Lastwagens. Der Lenker wurde dabei leicht verletzt.

Drucken
Die Unfallstelle.

Die Unfallstelle.

zvg / Kantonspolizei Solothurn

Am Donnerstag, 22. September, gegen 3.45 Uhr, war ein Automobilist auf der Autobahn A1 bei Kriegstetten in Fahrtrichtung Bern unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen kam er im Baustellenbereich infolge eines Sekundenschlafs von seiner Fahrspur ab und kollidierte mit dem Anpralldämpfer eines stehenden Lastwagens. Das teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Das Auto wurde stark beschädigt.

Das Auto wurde stark beschädigt.

zvg / Kantonspolizei Solothurn

Der 32-jährige Autolenker hat sich dabei leicht verletzt und wurde mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Aufgrund des Unfalls musste der Verkehr in Richtung Bern für rund zwei Stunden örtlich umgeleitet werden. (kps)