Selzach

Ein Elektroauto wird für alle Dorfbewohner zur Verfügung gestellt

Gemeindepräsidentin Silvia Spyher und Gemeinderat Peter Bichsel konnten das Elektroauto samt Ladestation von Josef Behrens (Regio Energie Solothurn) und Mark Ritzmann (Sponti-Car) entgegennehmen (von links).

Gemeindepräsidentin Silvia Spyher und Gemeinderat Peter Bichsel konnten das Elektroauto samt Ladestation von Josef Behrens (Regio Energie Solothurn) und Mark Ritzmann (Sponti-Car) entgegennehmen (von links).

Die Gemeinde Selzach investiert in die Elektromobilität. Sie bietet ihren Einwohnern ein Carsharing-Angebot mit einem Elektrofahrzeug. Heute darf jedermann Probefahren.

Die Gemeinde Selzach macht als erste Gemeinde der Region Solothurn ihrer Bevölkerung ein direktes Angebot für Elektromobilität. Vor der Gemeindeverwaltung stehen neu ein Elektroauto als Carsharing-Fahrzeug und eine öffentliche Ladestation für Elektroautos zur Verfügung. «Mit diesem Angebot leistet Selzach einen aktiven Beitrag zur nachhaltigen Fortbewegung und entwickelt sich auch weiter als Energiestadt», heisst es in einem Infoblatt an die Bevölkerung.

Gleich drei Legislatur-Ziele erreicht

Das Projekt wurde von der Arbeitsgruppe Verkehr, unterstützt durch die Umweltkommission, initiiert und umgesetzt. «Wir konnten damit gleich drei Legislaturziele aufs Mal erfüllen», meint Peter Bichsel, Gemeinderat und Präsident der Arbeitsgruppe Verkehr, «nämlich ein Elektro-Auto, ein Carsharing-Angebot und eine Stromtankstelle.»

Das Elektroauto ist ein Renault Zoe mit einer Reichweite von ca. 300 bis 400 km, betrieben durch den Carsharing-Anbieter Sponti-Car. «Wir sind eine Firma, die sich ausschliesslich auf das Carsharing-Modell mit Elektroautos spezialisiert hat», erklärt Mark Ritzmann, Gründer und Geschäftsführer von Sponti-Car, der das Fahrzeug gestern von Rapperswil SG nach Selzach überführt hat. Man arbeite mit diesem Angebotsmodell schon mit 20 Deutschschweizer Gemeinden zusammen, die sich typischerweise ausserhalb von Ballungsgebieten befinden. Selzach sei die erste in der Region Solothurn.

Die 2016 in Hombrechtikon ZH gegründete Firma zählt nach eigenen Angaben 2019 3711 Nutzerinnen und Nutzer des Carsharings bei einer Kilometerleistung von 122217 km.

Gemeindepräsidentin auf Probefahrt

«Wir nehmen mit diesem Angebot eine Vorbildfunktion wahr», sagte Gemeindepräsidentin Silvia Spycher anlässlich der Übergabe des Fahrzeugs und nutzte die Gelegenheit gleich für eine Probefahrt.

Selzach stellt den Einwohnern ein Elektroauto für Carsharing zur Verfügung

Behörde auf Probefahrt

Selzachs Gemeindepräsidentin Silvia Spycher und Gemeinderat Peter Bichsel testen das Elektroauto der Gemeinde.


Das Fahrzeug steht sowohl der Gemeindeverwaltung und den Behördenmitgliedern wie auch der Bevölkerung zur ­Verfügung. Mit einer einfachen Registrierung und natürlich einem Führerschein kann dieses Angebot per Handy-App genutzt werden. Die App zeigt per ­Fernabfrage auch stets den aktuellen Ladestand des Fahrzeuges an.

Das Tarifmodell ist einfach und transparent. Für 5 Franken pro Stunde geht’s los, ohne Kilometerlimit, und für längere Nutzungszeiten sinken die Stundentarife sogar. Das Aufladen an der «Home Base» Ladestation beim Gemeindehaus Selzach zahlt die Gemeinde.

Ladestation mit zwei «Zapfsäulen»

Diese Ladestation wird von der Regio Energie Solothurn (RES) zur Verfügung gestellt. Es ist laut Josef Behrens von Regio Energie die elfte Ladestation des Solothurner Stromversorgers in der Region. Eine zweite «Zapfsäule», die laut Behrens wie alle RES-Ladestationen mit erneuerbarem Strom, vorwiegend aus Wasserkraft, alimentiert wird, ist für ein weiteres (privates) Fahrzeug ausgelegt. Die Station ist ins Ladenetz der Betreiberfirma Move Mobility AG integriert.

Um das Carsharing-Auto zu buchen, muss man übrigens nicht zwingend in Selzach wohnen. Die Gemeinde Selzach ermöglicht das Angebot aber dank eines namhaften Beitrags von jährlich 14000 Franken. Dies wurde möglich dank eines «Nachhaltigkeitsfonds», den die Gemeinde vor einem Jahr eingerichtet hat. Aus dem Fonds werden laut Peter Bichsel auch Solaranlagen oder Biodiversitätsmassnahmen unterstützt.

Heute Samstag von 9 bis 16 Uhr findet vor der Gemeindeverwaltung Selzach eine öffentliche Einführung mit Möglichkeit zur kostenlosen Probefahrt statt. Mehr Infos unter www.selzach.ch.

Meistgesehen

Artboard 1