Die Liegenschaft gehört der albanisch-islamischen Glaubensgemeinschaft, die dort eine Moschee einrichtet. Der Albanisch Islamische Verband Schweiz fördert laut Statuten die Teilnahme und Vertretung aller nicht organisierten Muslime, insbesondere der Familien, der Frauen, der Jugendlichen und der Kinder, an der aktiven Mitgestaltung und Selbstverwaltung in der Schweiz.

Weiter sollen muslimische soziale Dienste und eine islamische Infrastruktur in der Schweiz aufgebaut und betrieben werden, wie zum Beispiel die Erteilung von Religionsunterricht an Schulen, islamische Sozialarbeit, Ermöglichung der schicklichen Bestattung von Muslimen, Organisation der Pilgerfahrt nach Mekka usw. Zudem soll die interreligiöse Zusammenarbeit gefördert werden. (uby)