Text zum Thema Wandern: Wie Sie beim Wandern abschalten und auftanken

Viele Menschen seien zwar auf dem Wanderweg, aber nicht am Wandern, so las ich in einem Artikel zum Thema Abendwanderungen. Gerade nach einem anstrengenden Arbeitstag ist man geistig oft noch im Büro und nehme darum den Weg und die schöne Umgebung kaum wahr. Dabei könne gerade die Stille der Natur dazu beitragen, den ersehnten Abstand zum Alltag zu gewinnen, hiess es. Stattdessen plaudere man mit seinen Wander-Gspändli oder schaue ständig aufs Handy. Abschalten und Auftanken: weit gefehlt.


Sogenanntes Entspannungswandern soll da helfen. Wer aufmerksam unterwegs ist, erlebt die Natur intensiver, kann sich von seinen Sorgen und Gedanken im Kopf lösen und somit besser erholen. Achtsamkeit nennt man das: Präsent im gegenwärtigen Moment sein und sich selbst und seine Umgebung bewusst wahrnehmen. Am besten alleine.


Schritt für Schritt glücklich


Ob man dieser Art zu wandern nun frönt oder nicht, ist natürlich jedem selbst überlassen. Tatsache ist, dass wer bewusst seine Tätigkeiten wahrnimmt, konzentrierter wird und mehr Glückshormone ausschüttet, wie Untersuchungen mit Anhängern der Achtsamkeits-Bewegung zeigen. Doch wer regelmässig wandert, weiss: Es führen auch andere Wege zum Ziel.


Das Gesellige am Wandern und das damit einhergehende Zugehörigkeitsgefühl mag dafür verantwortlich sein, dass wandern in Gruppen so beliebt ist. Sich über Gott und die Welt auszutauschen kann genauso klärend sein wie ein Spaziergang alleine. Und: Auch in der Gruppe kann jeder für sich sein, wenn er dies braucht. Doch sehnt man sich nach Gemeinschaft, ist man ruckzuck wieder unter Gleichgesinnten. Und wem tut dies nicht gut?

Leserwandern 2018: 6. Etappe - Abendwanderung Wangen an der Aare - Zuchwil

Weitere Informationen

Mehr Fotos, Videos und Anekdoten finden Sie übrigens auf unserem Leserwandern-Blog.

Auf der kommenden 7. Etappe am Mittwoch, 25. Juli, laufen wir auf einer Familienwanderung, die sich auch für Kinderwagen eignet, durch die Grenchner Witi. Anschliessend erwartet uns eine Abkühlung in der Badi Grenchen. Alle Informationen zur Route finden Sie hier.