Im Kanton Solothurn ist die Arbeitslosenquote im August bei 1,7 Prozent stagniert. 

Die Zahl der registrierten Arbeitslosen stieg im Vergleich zum Vormonat um 89 auf 2629 Personen, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Montag mitteilte. Zu einem Anstieg sei es hauptsächlich in der Altersgruppe der Schul- und Lehrabgänger gekommen.

Die Zahl der registrierten Stellensuchenden sank gleichzeitig um 110 auf 5390 Personen. Ende August waren 772 offene Stellen gemeldet - davon 61,1 Prozent meldepflichtig.

Im vergangenen Monat meldeten vier Betriebe Kurzarbeit an. 74 Arbeitnehmende könnten von Kurzarbeit betroffen sein.