Wohnen Sie im Kanton Solothurn? Dann sind Sie einer oder eine von 274'748 Personen. Lassen Sie uns versuchen, Sie in Worte und Zahlen zu fassen. Die Chancen, ob Sie männlich oder weiblich sind, sind ziemlich fifty-fifty. Vermutlich sind Sie Schweizer, zumindest zu 77 Prozent. Stammen Sie aus dem Ausland, dann sind Sie vermutlich Italiener. Oder Deutscher. Vielleicht auch Kosovare. Bei anderen Ländern ist die Wahrscheinlichkeit kleiner. Vermutlich sind Sie katholisch, diese Chance beträgt etwa einen Drittel. Vielleicht aber auch konfessionslos oder reformiert. Alles andere ist dann aber weniger wahrscheinlich. Und vermutlich sprechen Sie Deutsch. Sie wohnen entweder alleine oder zu zweit, diese Wahrscheinlichkeit beträgt 70 Prozent. Und Sie stammen aus Olten.

Welches ist die nördlichste Gemeinde im Kanton? Welches ist die Kleinste? Wo liegt der tiefste Punkt? Einige Fakten zum Kanton in der Grafik.

  

Okay, diese letzte Behauptung ist jetzt ziemlich aus der Luft gegriffen, aber immerhin ist Olten die grösste Gemeinde im Kanton. Jährlich gibt der Kanton Solothurn ein «Statistikbüchlein» heraus. Mit allerlei interessanten Zahlen und Fakten zum Kanton und seinen Bewohnern. Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie gegen 430 Kilo Abfälle pro Jahr verursachen? Damit wären Sie zumindest im kantonalen Durchschnitt. 220 Kilo davon waren Kehricht oder Sperrgut, 113 Kilo Grüngut. Es waren aber auch 300 Gramm Aluminium, 400 Gramm Speiseöl und 900 Gramm Weissblech dabei. Sie verbrauchen knapp 350 Liter Wasser pro Tag. Und Sie heizen mit Heizöl. Oder Gas. Wärmepumpen oder andere Energieträger sind weniger wahrscheinlich. Vermutlich pendeln Sie, am wahrscheinlichsten zu einem Arbeitsplatz innerhalb des Kantons.

Und zwar mit dem Auto. Dies zu 63 Prozent. Benutzen Sie den öffentlichen Verkehr oder das Velo, gehören Sie zur Minderheit. Sehr wahrscheinlich haben Sie sogar ein eigenes Auto. Davon gibt es zumindest über 200'000 im Kanton. Mit grosser Wahrscheinlichkeit sind Sie entweder erwerbstätig oder Rentner. Vielleicht gehen Sie aber auch noch zur Schule oder studieren, das tun immerhin 42'000 Menschen im Kanton. Am meisten davon gehen in die Primarschule, über 15'000. 1600 besuchen ein Gymnasium. Gehören Sie zu denen, haben Sie vermutlich den Schwerpunkt Wirtschaft und Recht. Den Schwerpunkt alte Sprachen vermutlich eher weniger, diesen haben noch genau 22 Personen.

downloadDownloadpdf - 4 MB

Wahrscheinlich wählen Sie die FDP. Im Kantonsrat haben die Freisinnigen zumindest die Oberhand. Es folgen SP, CVP und SVP. Vermutlich (und auch hoffentlich) hatten Sie im vergangenen Jahr keinen Verkehrsunfall. 1290 davon gab es. Und es kam zu über 14'000 Straftaten nach Strafgesetzbuch. 9000 davon gegen das Vermögen, 268 gegen die sexuelle Integrität. Trifft alles nicht auf Sie zu? Oder zumindest das Meiste nicht? Nun, hätte ja sein können. Schliesslich ist das Ganze aber auch nur Statistik.