SVP Kanton Solothurn

Rémy Wyssmann: «Wir haben weniger verloren als die SVP schweizweit»

«Absolut zufrieden» – Vizepräsident der SVP Kanton Solothurn Rémy Wyssmann über die Wahlresultate

«Absolut zufrieden» – Vizepräsident der SVP Kanton Solothurn Rémy Wyssmann über die Wahlresultate

Der Vizepräsident der SVP Kanton Solothurn Rémy Wyssmann freut sich über die Wahlresultate. «Wir sind besser als der Schweizerische Schnitt.»

Die SVP verliert im Kanton Solothurn rund drei Prozent Wähleranteile, kann ihre beiden Nationalratssitze jedoch problemlos verteidigen. Die Reaktion von Vize-Parteipräsident Rémy Wyssmann auf das Ergebnis.

Die SVP verliert rund drei Prozent, behält aber beide Sitze. Sind Sie zufrieden mit dem Ergebnis?

Ich bin absolut zufrieden. Wir haben beide Sitze verteidigt und haben weniger verloren als die SVP schweizweit. Wir konnten noch Menschen mobilisieren. Ich schreibe diesen Umstand auch der «Jetzt si mir draa» Initiative zu.

Aber drei Prozent weniger. Wie erklären Sie sich das Ergebnis?

Das ist der allgemeine Trend in der Schweiz, der das verursacht hat. Dem kann man sich nicht verschliessen. Aber trotzdem: Wir sind besser als der Schweizer Durchschnitt.

In den Wahlen für den Ständerat ist SVP-Kandidat Christian Imark deutlich hinter Roberto Zanetti zurückgefallen. Welche Hoffnungen haben Sie für den zweiten Wahlgang?

Christian Imark hat ein super Resultat gemacht. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch im zweiten Wahlgang wieder ein super Resultat erzielen werden. Jetzt kommt es natürlich darauf an, wer sich mit uns verbindet und wer nicht.

Worauf wollen Sie damit anspielen? Haben Sie einen Hinweis?

Nein, das kommt auf die anderen Parteien an. Ich bin gespannt auf das Resultat.

Meistgesehen

Artboard 1