Darum kandidiere ich

Oltner Junge GLP-Kandidat: «Für eine rasche, aber überlegte Energiewende»

Andreas Wyss lebt in Olten.

Andreas Wyss lebt in Olten.

Andreas Wyss lebt in Olten und kandidiert für die Junge GLP. Der 20-Jährige arbeitet als Musiker und Produzent.

Warum braucht es Sie im Nationalrat?

Wir brauchen Gleichgewicht. Dies fordert manchmal gesamt-gesellschaftliche Kompromisse, von denen in Zukunft alle profitieren. Eine grünliberale Politik mit sozialem Gedanken, die Reichtum zulässt, aber Armut bekämpft: Sie garantiert Individualismus, visionäres Unternehmertum und den Frieden innerhalb unserer Gesellschaft. Ich stehe für Demokratie, Umweltschutz, liberales Denken und Politik mit gesundem Menschenverstand.

Für welches Thema würden Sie in Bern lobbyieren?

In erster Linie für eine rasche – jedoch überlegte Energiewende. Zudem für Kulturförderung, Chancengleichheit und für die Förderung des öffentlichen Verkehrs.

Wie politisch sind Sie im Alltag?

Nur in «beruflicher» Hinsicht politisch zu sein, ist für mich ein durch und durch absurder Gedanke. Wie will man ohne persönliche Überzeugung einen Gedanken glaubwürdig übermitteln? Politisch zu sein bedeutet, Interesse an der Zukunft zu haben. Die Zukunft ist wichtig und geht uns alle an.

Wo und wie verbringen Sie am liebsten Ihre Freizeit?

Ich sehe mir gerne Kunst an, höre viel Musik und lese gerne. Ab und zu spaziere ich im Grünen umher. Und neuerdings treibe ich auch Sport!

Welches Buch lesen Sie zurzeit – und warum?

«Logik für Demokraten» von D.P. Zorn. Eine philosophische Anleitung, wie auf Scheinargumente der Gegner des demokratischen Denkens geantwortet werden kann. Ein spannendes und aktuelles Thema.

Wohin fliegen Sie in den nächsten Ferien?

Fliegen? Ich versuche, das Flugzeug möglichst zu vermeiden, und reise lieber mit dem Zug. Ich könnte mir einen Städtetrip nach Hamburg vorstellen, ist aber noch in Planung.

Meistgesehen

Artboard 1