Kuppelsendung

Hoher Besuch auf dem Hof: Dänu wird von Jolandas Töchtern unter die Lupe genommen

Die nächste Folge der Sendung «Bauer, ledig, sucht...» mit der Solothurnerin Jolanda steckt voller Überraschungen. Nach dem Frühstück im Bett und einer Massage, wird das Paar von Jolandas jüngsten Töchtern besucht.

In der Kuppelsendung «Bauer, ledig, sucht...» von 3+ schwebt das Glück auf dem Hof von Berner Bauern Dänu (53) noch immer in der Luft. Seit bald einer Woche lernen sich der Bauer und seine Hofdame Jolanda besser kennen und es scheint so, als ob sich die beiden schon länger als ein paar Tage kennen würden. Am Morgen nach einem erlebnisreichen Tag, überrascht Dänu Jolanda mit einem Frühstück im Bett. «Bin ich jetzt am Träumen?», fragt die Kriegstetterin strahlend, als er zur Zimmertür herein kommt. Noch nie habe er einer Frau das Frühstück ans Bett gebracht. Die Überraschung ist sichtlich gelungen. Die glückliche Jolanda bedankt sich bei ihm– und nicht nur mit einem Dankeschön, sondern sie küsst ihn direkt auf den Mund. «Der hat einfach gerade gepasst und ist aus mir heraus gesprudelt», sagt Jolanda, die elf Jahre Single war. Dänu ist hin und weg und geniesst es. 

Im siebten Himmel

Jolanda will sich für die schöne Geste am Morgen bei Dänu revanchieren. Nach der Arbeit auf dem Hof lockt sie ihn wieder ins Schlafzimmer. Sein Körper sei durch dir harte Arbeit sicher erschöpft. Darum will sie ihn mit einer Massage verwöhnen. «Er hat doch ein paar Muckis», sagt Jolanda, nachdem Dänu sein T-Shirt auszog. Der Bauer schwebt im siebten Himmel. «Als ob mich ein Engel berühren würde», beschreibt er die Berührungen von Jolanda. 

Dänu war bisher noch nie verheiratet, aber er könnte sich vorstellen noch zu heiraten. «Denkst du, dass ich der Richtige für dich bin?», fragt der Berner. Bis jetzt würde nichts dagegen sprechen, meint Jolanda. Doch sie finde heiraten nicht das Wichtigste. Viel wichtiger sei das Vertrauen zu einander. Die Powerfrau freue sich auf die Zukunft. «Mein Gefühl sagt, dass ich die richtige Partnerin für Dänu sein könnte», sagt die 51-jährige Kriegstetterin. 

Grosser Prüfstein

Die Hofwoche von den beiden Töffliebhabern besteht aus lauter Überraschungen. Jolanda erwartet hohen Besuch. Sie hat zwei ihrer sechs Kinder auf den Hof eingeladen. Dänu weiss bis kurz davor noch von nichts. Die zwei Jüngsten Shana (19) und Kyra (18) wollen den Liebhaber von ihrem Mami kennen lernen und schauen, ob er denn auch wirklich zu ihr passt. «Sie hat schon gesagt, dass sie etwas verliebt sei», sagt Shana vor dem Treffen.

Hoher Besuch bei Jolanda auf dem Hof bei «Bauer, ledig, sucht...»

Hoher Besuch bei Jolanda auf dem Hof bei «Bauer, ledig, sucht...»

Zwei der sechs Kinder von Jolanda besuchen ihre Mutter und Dänu auf dem Hof. Sie wollen Dänu unter die Lupe nehmen und wissen, ob er es ernst meint. 

Die erste Begegnung ist sehr positiv. «Ich habe mich gefreut, dass Dänu so offen und sympatisch ist», sagt Shana. Auch er hat ein gutes Gefühl. Aber die beiden wollen Jolanda und Dänu doch noch etwas ausquetschen. Darum schlägt Kyra vor, die Ziegen mit dem Bauer zu besichtigen. Sie will wissen, wie der erste Eindruck von ihrer Mutter war. «Als sie den Helm abzog, war ich sprachlos», sagt er. Er sei sogar etwas verliebt. Kyra freut sich, dass der Blitz eingeschlagen hat. Sie sehe das auch als Glück für die Familie. Sie sei die einzige der sechs Kinder, die noch zu Hause wohnt. «Würdest du dann mit her ziehen, wenn Jolanda auf den Hof kommen würde?», fragt Dänu spontan. Sie sei offen für Neues, für eine neue Gegend und neue Leute. Auch er sieht kein Hindernis, wenn Kyra mit einziehen würde. 

Während Kyra sich mit Traummann ihrer Mutter beschäftigt, will Shana alles von ihrem Mami wissen. Jolanda gefällt sein Humor, seine Offenheit und Warmherzigkeit. Und er habe ein grosses Herz für Tiere, schwärmt die Tierliebhaberin. Aber was gefällt ihr denn nicht an ihm?, will Shana wissen. «Ich bin schon am Suchen, was mir nicht passt. Aber ich habe noch nichts gefunden», sagt Jolanda verliebt. Shana ist glücklich, wenn ihr Mami es auch ist. «Ich denke, es ist ernst zwischen den beiden. Ich sehe es ihr auch an, dass sie es ernst meint», sagt Shana über das Glück von Jolanda und Dänu. 

Joli ist erleichtert und glücklich, wie der Tag verlaufen ist. Nachdem sie ihre beiden Töchter verabschiedet hat, gibt es als Krönung des Tages sogar noch einen Kuss von ihrem Dänu. (ber)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1