Nationalratswahlen

GLP-Präsident Georg Aemissegger: «Damit haben wir nicht gerechnet»

Georg Aemissegger, Präsident der Grünliberalen Kanton Solothurn, ist sehr zufrieden mit dem Wahlresultat

Georg Aemissegger, Präsident der Grünliberalen Kanton Solothurn, ist sehr zufrieden mit dem Wahlresultat

Mit so vielen neuen Stimmen hätte der Präsident der Grünliberalen Kanton Solothurn nicht gerechnet. Seine Einschätzung der Wahlen 2019 und der Zukunft der Partei. 

Die GLP hat ihren Wähleranteil fast verdoppelt. Präsident Georg Aemissegger freut sich und zeigt sich überrascht.

Die GLP hat ihren Wähleranteil von 3,5 auf 6,8 Prozent gesteigert. Wie zufrieden sind sie mit diesem Resultat?

Wir sind natürlich sehr zufrieden, mit so viel haben wir nicht gerechnet. Es ist toll, dass die Bevölkerung gesehen hat, dass man Umwelt und Wirtschaft in Einklang bringen kann. Wir hoffen, dass das auch so kommt.

Glauben Sie, dass man künftig gemeinsam mit den Grünen noch mehr rausholen könnte?

Im Umweltbereich haben wir die gleichen Ziele, hier arbeiten wir schon zusammen. Wir arbeiten aber nicht immer mit den gleichen Methoden, unsere sind eher liberal. Auch gesellschaftspolitisch haben wir andere Meinungen.

Wie wollen Sie die grüne Welle künftig weitertragen?

Wir hoffen, dass es keine grüne Welle ist, sondern dass die Leute merken, dass das Vergiften unserer Atmosphäre und damit das Dezimieren der Tierwelt aufhören muss. Wir können unseren Wohlstand im Einklang mit der Natur und mit dem Klima ausbauen. Wir wollen, dass man das realisiert und es so angehen, dass die Menschen auch davon profitieren können. (agl)

Meistgesehen

Artboard 1