Fachhochschule

Fahhochschule diplomierte Lehrkräfte und Kindergärtnerinnen

Diplomfeier Primarschullehrkräfte

Diplomfeier Primarschullehrkräfte

In Solothurn und Basel haben die Diplomfeiern der Pädagogischen Hochschulen stattgefunden. Es wurden 79 Primarschullehrkräfte und 68 Lehrkräffte Kindergarten/Primarunterstufe diplomiert.

Die Diplomfeier der Lehrkräfte war eine kleine Premiere: Zum ersten Mal würdigten die Standorte Liestal, Solothurn und Zofingen ihre Absolventinnen und Absolventen gemeinsam. Im Musiksaal des Stadt-Casinos Basel feierten 79 Diplomandinnen und Diplomanden des Studienganges Primarstufe der Pädagogischen Hochschule FHNW ihren Abschluss. Sie haben alle mit ihrem Bachelor-Diplom eine EDK-anerkannte Lehrbefähigung auf der Primarstufe erworben.
 Durch das Programm führten die «Impronauten», das Improvisationstheater aus Basel. Die Diplomandin Simone Groh aus Lörrach wurde für ihre Bachelorarbeit «Phänomen Sonnenflecken: Die Entwicklung einer Unterrichtsidee zur Beobachtung der Sonne» von Institutsleiterin Prof. Dr. Claudia Crotti und Prof. Dr. Pascal Favre ausgezeichnet.

Vorschul- und Primarstufe

In der Halle der Pädagogischen Hochschule in Solothurn 68 Diplomandinnen und Diplomanden des Studienganges Vorschul- und Primarstufe der Pädagogischen Hochschule FHNW ihren Abschluss. Sie haben alle mit ihrem Bachelor-Diplom eine EDK-anerkannte, schweizweite Lehrbefähigung auf der Kindergarten- und Primarunterstufe erworben. Auch hier würdigten die Standorte Brugg, Liestal und Solothurn ihre Absolventinnen und Absolventen erstmals gemeinsam. Charlotte Müller, Leiterin des Instituts Vorschul- und Unterstufe eröffnete mit einer Begrüssungsrede die Diplomfeier. Hermann Forneck, Direktor der Pädagogischen Hochschule FHNW hielt eine Festansprache zum Thema «Wie modern ist der Lehrerberuf?» Das Programm wurde vom Gitarristen Marco Friedmann und dem Flötisten Jürg Zurmühle musikalisch untermalt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1