Abstimmung/Wahlen

Diese Entscheide fielen im Kanton Solothurn – die Übersicht

Am Sonntag standen auch einige lokale Themen zur Abstimmung. (Symbolbild)

Am Sonntag standen auch einige lokale Themen zur Abstimmung. (Symbolbild)

Einige Abstimmungen und Wahlen standen am Sonntag im Kanton Solothurn an. Hier ein Überblick.

Wohnungsinitiative

Im Kanton Solothurn wird die Wohnungsinitiative mit knapp 65 Prozent abgelehnt. 

Anti-Rassismus-Strafnorm

Diese Vorlage wird von den Solothurner Stimmberechtigen mit 58,74 Prozent angenommen.

Kantonale Umsetzung der nationalen Steuervorlage (STAF)

Die Vorschläge für die kantonale Umsetzung der nationalen Steuervorlage (STAF) im Kanton Solothurn sind im zweiten Anlauf vom Stimmvolk gutgeheissen worden. Die Solothurner Stimmberechtigten stimmten der Steuergesetzrevision mit 73 Prozent deutlich zu.

Landbeschaffungskredit in Grenchen

Die Stimmberechtigten der Stadt Grenchen haben den Landbeschaffungskredit von 15 Millionen Franken mit 1‘902 Ja (69 %) gegen 845 Nein (31 %) deutlich angenommen.

Freibad Solothurn

Dem Sanierungskredit von 7,2 Millionen Franken für die Badi Solothurn erwuchs an der Urne kaum Opposition ‑ 86,7 Prozent waren dafür.

Hallenbad Hägendorf

Mit 1103 zu 307 Stimmen spricht sich Hägendorf für die Sanierung des Hallenbades aus. Die Stimmbeteiligung lag bei 45,4 Prozent. Mehr dazu finden Sie hier.

Fusion Stüsslingen-Rohr

Stüsslingen und Rohr haben sich für die Fusion ausgesprochen. Die Stimmberechtigten beider Gemeinden haben der Fusions-Vorlage mit grossem Mehr zugestimmt. In Stüsslingen votierten bei 387 eingegangen Stimmen 344 für ein Ja, 43 legten ein Nein ein. Einen Kantersieg gab es in Rohr: Unter den 40 eingegangen Stimmen war keine einzige Nein-Stimme. 

Amtsrichter-Wahlen Olten-Gösgen

Andrea Büttiker und Markus Meyer sind die neuen Richter der Amtei Olten-Gösgen. Mehr dazu finden Sie hier.

Ersatz-Amtsrichterwahlen Thal-Gäu

Die Wahl eines Ersatzamtsrichters für Thal und Gäu geht in die zweite Runde. Keine der drei Kandidaturen erreichte das absolute Mehr. Am besten schnitt die CVP-Vertreterin aus Balsthal, Marilena Schioppetti, mit 45,9 Prozent der Stimmen ab.

Meistgesehen

Artboard 1