Da die SBB-Strecke zwischen Thörishaus Station und Flamatt auf der Linie Bern– Fribourg/Freiburg–Lausanne für den Bahnverkehr unterbrochen ist, hätten besorgte Eltern schon am Morgen die Lagerleitung angerufen, weil sie befürchteten, ihre Kinder könnten die Anreise nicht bewerkstelligen.

Doch eine kurze Rücksprache seitens der Lagerverantwortlichen mit den SBB schuf Klarheit: Statt im Zug wurden die Kinder mit Bussen befördert. «Für uns war das eigentlich ganz gut», meinte Sandra Wittmer von der Lagerleitung. Denn so seien die Kinder etwas gestaffelt im Lager eingetrudelt und man habe das Check-in besser abwickeln können.

Alle 420 Pfaderinnen und Pfader seien wohlauf am Bestimmungsort eingetroffen und haben das Lager in Beschlag genommen. «Für Montag ist nochmals Regen angesagt, aber dann sollte der Sommer endlich kommen, und darauf freuen wir uns doch sehr!», so die Lagerleiterin. (om)