Grosse Lastwagen waren in diesen Tagen beim ehemaligen SWG-Hauptsitz am Marktplatz vorgefahren, Kisten und Möbel wurden ausgeladen und hineingeschleppt. Schon in den vergangenen Wochen und Monaten sah man Handwerker ein und aus gehen. Der Umbau des Gebäudes – seit 2017 in Besitz des Kantons – zum neuen Polizeiposten in Grenchen ging zügig voran.

Eine Einladung für die offizielle Schlüsselübergabe, mit Stadtpräsident, Regierungsrat und der Führung der Kantonspolizei Solothurn für Ende März liess vermuten, dass der Umzug bald einmal stattfinden könnte. Doch dass es nun so schnell gehen soll, damit haben wohl die Wenigsten gerechnet.

Wie einer Medienmitteilung der Kapo Solothurn zu entnehmen ist, wird der Betrieb am neuen Standort am Marktplatz 22 bereits ab Donnerstag, 21. Februar 2019 aufgenommen. Der bisherige Polizeiposten an der Solothurnstrasse ist ab dann geschlossen. Für die rund 20 in Grenchen stationierten Mitarbeitenden der Sicherheitspolizei sowie der Kriminalpolizei wurden moderne Arbeitsplätze eingerichtet.

Für den 27. April ist ein Tag der offenen Tür geplant. Unter dem Motto «alibi’19 – sehen und erleben wie die Kantonspolizei arbeitet» wird die Arbeit der Polizei vorgestellt, mit Vorführungen der Polizeihunde, der Sondereinheit «Falk» und weiteren Attraktionen wie Spuren auswerten und Wettbewerben.

Weitere Informationen: www.polizei.so.ch (om)