Prävention

Der Mensch als grösster Risikofaktor: Kanton warnt vor der Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist für die Tiere tödlich, für Menschen aber ungefährlich. (Symbolbild)

Die Afrikanische Schweinepest ist für die Tiere tödlich, für Menschen aber ungefährlich. (Symbolbild)

In Europa breitet sich die Afrikanische Schweinepest weiter aus. Dass sie eines Tages auch die Schweiz erreicht, ist nicht ausgeschlossen. Das Amt für Militär und Bevölkerungsschutz warnt die Schweinehalter im Kanton Solothurn in einem Brief davor und macht sie darauf aufmerksam, dass der Schutz der Hausschweinbestände zu einem sehr grossen Teil in der Verantwortung der Tierhalter selbst liegt und höchste Priorität hat.

Die Übertragung des Schweinepest-Virus durch Personen ist der grösste Risikofaktor für Schweine: durch das Einführen von Lebensmitteln (Fleisch, Fleischwaren und deren Verpackung) aus Ländern, in denen die Schweinepest vorkommt. Durch sorglosen Umgang (z.B. Wegwerfen an Autobahnraststätten, Lagern/Entsorgen im Haushalt etwa durch Erntehelfer aus betroffenen Ländern) können die verseuchten Produkte von Wild- und Hausschweinen aufgenommen werden. Damit ist die Seuche eingeschleppt und kann sich verbreiten.

Daher gilt es zu verhindern, dass solche Produkte direkt im Schweinestall landen, oder dass Wildschweine, die Kontakt mit diesen Produkten hatten und das Virus aufgenommen haben, in die Nähe von Hausschweinen gelangen. Der Bauernverband macht in seinem Newsletter auf die Verhaltensregeln aufmerksam, etwa: Das Verfüttern von Fleisch- bzw. Küchenabfällen ist verboten; es sind keine erlegten Wildschweine auf den Betrieb zu bringen; Landwirte sollen keine betriebsfremden Personen in den Schweinestall oder in die Nähe der Schweine lassen und selber den Schweinestall nie ohne vorherigen Kleiderwechsel und gründliche Desinfektion von Händen und Stiefeln betreten.

Werden ungewöhnliche Abgänge beobachtet oder die Abgänge nehmen langsam, aber stetig zu: Dann ist der Tierarzt zu informieren. (szr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1