Der «Jura Campus» in Niederbuchsiten

Sébastian Lavoyer
Merken
Drucken
Teilen
Der Spatenstich für den «Jura Campus» erfolgte noch im 2019. Unterdessen steht der Rohbau schon, bis Ende 2021 soll der Campus fertig sein.
Der Bau wird bis am Schluss zwischen 25 und 30 Millionen Franken verschlingen. Im Untergeschoss ist Platz für die Technik, im Erdgeschoss wird das mit 30 Testplätzen ausgestattete Testcenter sein und oben dran die Forschung und Entwicklung sowie Büroplätze.
Die Jura Kaffeewelt (links) wird schon bald durch den «Jura Campus» ergänzt. Auf dem Campus sollen neue Arbeitsformen möglich sein, sagt CEO Emanuel Probst. «Da können wir Stempeluhren vergessen, nur das Resultat zählt», so Probst.
So wird der Campus dereinst aussehen, wenn er im Frühjahr 2022 bezogen werden kann.