Bellach
Carrosserie Hess AG liefert 60 Doppelgelenk-Busse nach Australien

Die australische Metropole Brisbane hat beim Bellacher Busbauer Hess 60 elektrische Busse des Typs lighTram® 25 bestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Solche Busse produziert Hess für Brisbane.

Solche Busse produziert Hess für Brisbane.

zvg

Zur Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt investiert die australische Metropole Brisbane in ein modernes Verkehrssystem mit 60 elektrischen Bussen. Mit dem Auftrag für 60 Doppelgelenkbusse des Typs lighTram® 25 TOSA für 150 bis 170 Passagiere und Schnellnachladestationen könne die Carrosserie Hess AG nach einer langen und aufwendigen Ausschreibung ein Leuchtturmprojekt mit globaler Strahlkraft verwirklichen, so das Bellacher Unternehmen.

Auftraggeber ist das Brisbane City Council, das mit den beiden Linien Metro 1 und Metro 2 ein BRT-System (Bus Rapid Transit) etabliert. Die Linien sind 36,2 und 22,6 Kilometer lang. Geladen werden die Fahrzeuge sowohl im Depot wie auch unterwegs.

Hess und seine Partner werden in diesem Jahr noch ein Pilotfahrzeug herstellen und es in Europa, danach in Brisbane testen. Alle Fahr-zeuge werden dann 2023/24 in Dienst gestellt. Die Elektrobusse des Typs lighTram® sind nicht nur in der Schweiz bereits in vielen Städten unterwegs. Dank dem emissionsfreien Elektroantrieb und den dynamischen oder statischen Nachlademöglichkeiten eigen sie sich bestens für den hochbelasteten Stadtverkehr. (szr)