Kontrolle

Bei einem Lastwagen drohte das Rad abzufallen

Festgestellte Mängel an einem Lastwagenrad.

Festgestellte Mängel an einem Lastwagenrad.

In der vergangenen Nacht hat die Kantonspolizei Solothurn im Raum Oensingen 34 Lastwagen kontrolliert. Sechs Chauffeure werden angezeigt, einer durfte wegen gravierender Sicherheitsmängel nicht weiterfahren.

Am späten Dienstagabend, 3. November 2015, hat die Kantonspolizei Solothurn eine Nacht-Schwerverkehrskontrolle im Raum Oensingen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 34 Fahrzeuge kontrolliert.

Wie es in einer Mitteilung heisst, müssten sechs Chauffeure «wegen diverser Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz» angezeigt werden. Drei weitere erhielten eine Ordnungsbusse.

Bei einem in Deutschland zugelassenen Sattelmotorfahrzeug stellte die Polizei eklatante Sicherheitsmängel fest. «Zum einen drohte wegen fehlender Radmuttern ein Rad abzufallen, zum anderen war die Ladung ungenügend gesichert», heisst es.

Die Polizisten verboten ihm die Weiterfahrt. Er musste mehrere tausend Franken hinterlegen und darf erst weiterfahren, wenn die Mängel behoben sind.

Ein in der Schweiz zugelassenes Sattelmotorfahrzeug wies Mängel am Anhänger auf und wurde zur Nachprüfung aufgeboten.

Bei der Kontrolle wurde die Kantonspolizei Solothurn von Mitarbeitenden des Schweizer Zolls mit deren mobilem Fahrzeugscanner unterstützt. Die Kontrolle dauerte bis spät in die Nacht. (pks)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1