Oberaargau/Günsberg

15-Jährigen missbraucht: Fotograf wird zu 8 Monaten bedingt verurteilt

Das 15-jährige Opfer wurde in einem Waldstück bei der Ruine Balm bei Günsberg an einen Baum gefesselt. (Symbolbild)

Das 15-jährige Opfer wurde in einem Waldstück bei der Ruine Balm bei Günsberg an einen Baum gefesselt. (Symbolbild)

Der Mann, der im Wald bei Balm bei Günsberg einen 15-Jährigen an einen Baum fesselte, ist zu einer bedingten Haftstrafe verurteilt worden.

Vor dem Regionalgericht Oberaargau-Emmental musste sich diese Woche ein Mann aus dem Oberaargau verantworten. Er hatte im September 2018 einen Jugendlichen unter dem Vorwand eines Fotoshootings in den Wald bei der Ruine Günsberg gelockt, ihn an einen Baum gefesselt und gefoltert. Danach ging es in seiner Wohnung weiter. Vorgeworfen wurden dem Fotografen mehrfache sexuelle Handlungen mit einem Kind. 

Aus seinen sadomasochistischen Vorlieben machte er während der Verhandlung keinen Hehl. 

Die Staatsanwaltschaft forderte eine bedingte Freiheitsstrafe von 9 Monaten und eine Busse von 10'800 Franken. Das Urteil des Gerichts: eine bedingte Gefängnisstrafe von acht Monaten und 15 Tagen. Die Probezeit beträgt drei Jahre, wie «20Minuten berichtet». Zudem muss der Mann seinem Opfer 3000 Franken Genugtuung bezahlen. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1