Benevol
Zwei Schülerinnen für freiwilliges Engagement ausgezeichnet

Miriam Garcia und Rohini Guarino haben als Erste im Kanton Solothurn den neuen Ausweis für Freiwilligeneinsätze erhalten. Die beiden Schülerinnen hatten an der Mädchenwoche einen Workshop betreut.

Drucken
Teilen
Umrahmt von Sara Balaj (links), Leiterin Provisorium 8, und Rosmarie Wyss, Fachstellenleiterin Benevol Kanton Solothurn, freuen sich Miriam Garcia (2. v.l.) und Rohini Guarino über ihren Ausweis.

Umrahmt von Sara Balaj (links), Leiterin Provisorium 8, und Rosmarie Wyss, Fachstellenleiterin Benevol Kanton Solothurn, freuen sich Miriam Garcia (2. v.l.) und Rohini Guarino über ihren Ausweis.

Zur Verfügung gestellt

Letzten Mittwoch, am «UNO-Tag der Freiwilligen», hat Benevol Schweiz einen neu gestalteten Ausweis für geleistete Freiwilligeneinsätze, das «Dossier freiwillig engagiert», vorgestellt. Ohne Freiwilligenarbeit müsste das Gemeinwesen in der Schweiz jährlich auf gegen 700 Millionen unentgeltlich geleistete Einsatzstunden verzichten respektive die unerlässlichen Dienste durch bezahlte Arbeit ersetzen. Daraus erwüchse dem Gemeinwesen nicht nur ein bedeutendes soziales Problem, sondern auch eine erhebliche volkswirtschaftliche Belastung.

Ergo kann es dem Allgemeinwohl nur dienlich sein, die Einsätze der Freiwilligen entsprechend zu anerkennen und ihnen die Wertschätzung auf geeignete Weise kundzutun. Weil aber die gewohnte Formel «Lohn für Arbeit» in diesem Fall nicht angebracht ist, gilt es andere, das heisst immaterielle Formen der Wertschätzung zu finden.

In diesem Sinne hat Benevol Schweiz, der Dachverband der Fachstellen für Freiwilligenarbeit, einen neuen Ausweis für ehrenamtliche Einsätze geschaffen, «Dossier freiwillig engagiert» benannt. Das als Tätigkeits- und Kompetenzausweis gedachte Dokument wurde sinnigerweise am 5. Dezember, dem «UNO-Tag der Freiwilligen», eingeführt.

Auch für Erwachsene bestimmt

Erste Empfängerinnen des neu gestalteten Freiwilligenausweises im Wirkungskreis von Benevol Kanton Solothurn sind zwei Schülerinnen. Miriam Garcia und Rohini Guarino haben im Rahmen der Mädchenwoche im Jugendkulturhaus Provisorium 8 in der Rötzmatt in Olten (Nachfolge «Färbi») einen Workshop für Tanz gestaltet.

Die beiden Mädchen leiteten die Übungen, kreierten die Choreografie für die Schlussdarbietung und waren für einen erfolgreichen Verlauf dieses Teilprojektes besorgt. Aber was bringt nun das «Dossier freiwillig engagiert» den Jugendlichen wirklich? Positive Erfahrungen sind bereits vom bisher gebräuchlichen Sozialzeitausweis bekannt. So wusste Sara Balaj, verantwortliche Leiterin des Provisoriums 8, zu berichten, wie Schülerinnen und Schüler auf der Lehrstellensuche Zeichen der Anerkennung und Sympathie ernten, wenn sie Freiwilligeneinsätze vorzuweisen haben.

Das «Dossier freiwillig engagiert» ist selbstverständlich auch für erwachsene Personen bestimmt, und zwar in sämtlichen Sparten der Freiwilligenarbeit. Das Dokument ist bei Benevol Kanton Solothurn erhältlich.

Kontaktstelle für Freiwilligenarbeit:

Kanton Solothurn, Fachstellenleiterin Rosmarie Wyss, Ringstrasse 17, 4600 Olten, Telefon 062 / 212 26 45, im Internet unter: www.benevol-so.ch.