Autobahn A5 bei Grenchen
Zwei Schneepflüge stoppen Geisterfahrer im Wititunnel

Eine Geisterfahrt eines 81-jährigen Autofahrers ging am Dienstagnachmittag auf der Autobahn A5 bei Grenchen glimpflich aus. Mitarbeiter des Autobahnunterhaltsdienstes konnten den Falschfahrer mit ihren Schneepflügen stoppen.

Drucken
Teilen
Die beiden Schneepfüge waren versetzt im Tunnel unterwegs undhinderten den 81-Jährigen daran, zu überholen. (Symbolbild)

Die beiden Schneepfüge waren versetzt im Tunnel unterwegs undhinderten den 81-Jährigen daran, zu überholen. (Symbolbild)

Keystone

Die Autofahrer hat wohl nicht schlecht geschaut, als ihm im Wititunnel auf seiner Fahrt Richtung Biel auf der vollen Autobahnbreite zwei Schneepflüge des Autobahnunterhaltsdienstes Bern entgegenkamen. Weil sie aufgrund ihrer Fahrzeugbreite versetzt durch den Tunnel fuhren, kam der Autofahrer nicht an den Fahrzeugen vorbei.

Als die beiden Chauffeure den Falschfahrer erblickten, verlangsamten sie jedenfalls sogleich ihre Fahrt und brachten den hinter ihnen fahrenden Verkehr zum Stillstand. Der Geisterfahrer realisierte diese Situation und brachte sein Auto vor den Schneepflügen ebenfalls zum Stillstand.

Anschliessend fuhr er rückwärts aus dem Tunnel und verliess im Bereich der Ausfahrt Grenchen die Autobahn.

Führerausweis weg

Die Polizei konnte den Falschfahrer dank Angaben zum Kontrollschild ausfindig machen und ihn im Verlauf des Nachmittags kontaktieren. Es handelt sich um einen 81-jährigen Schweizer. Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilte, musste er seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben und wird entsprechend zur Anzeige gebracht. (ldu)

Aktuelle Nachrichten