Trockenheit

Zwei Hektaren Weizen verbrennen in Lengnau

Auf einer Fläche von rund zwei Hektaren verbrannte  der Weizen vollständig.

Auf einer Fläche von rund zwei Hektaren verbrannte der Weizen vollständig.

Bei Drescharbeiten in Lengnau BE ist am Montagabend ein Weizenfeld in Brand geraten. Wegen der grossen Trockenheit und aufgrund des Windes konnte sich das Feuer sehr rasch ausbreiten. Auf rund zwei Hektaren verbrannte der Weizen vollständig.

Das teilte die Kantonspolizei Bern am Dienstag mit. Sie war am Montag kurz nach 17.30 Uhr über den Brand in der Nähe der Autobahn A5 informiert worden.

30 Feuerwehrleute brachten das Feuer rasch unter Kontrolle und konnten es löschen. Verletzt wurde niemand.

Gemäss ersten Erkenntnissen war das Feuer bei Drescharbeiten auf dem Feld ausgebrochen und hat sich aufgrund der grossen Trockenheit und des Windes sehr rasch ausgebreitet.

Gemäss ersten Erkenntnissen war das Feuer bei Drescharbeiten auf dem Feld ausgebrochen und hat sich aufgrund der grossen Trockenheit und des Windes sehr rasch ausgebreitet.

Lengnau liegt am Jurasüdfuss. Die Gegend gehört zu den Gebieten mit besonders grosser Gefahr von Bränden im Freien.

Bereits letzte Woche musste die Stadtberner Feuerwehr gegen einen Waldbrand im Riederenwald kämpfen. An diesem Montag geriet etwa eine Hektare Wald am Tüscherzberg oberhalb des Bielersees in Brand.

Meistgesehen

Artboard 1