Granges politiques
Zukunft gemeinsam gestalten

Richard Aschberger
Richard Aschberger
Drucken
Teilen
Die Stadt Grenchen hat viel zu bieten

Die Stadt Grenchen hat viel zu bieten

Oliver Menge

Zuerst möchte ich Ihnen für das neue Jahr gute Gesundheit sowie viel Freude und Erfolg im Alltag wünschen. Gerade in diesen turbulenten Zeiten mit vielen schlechten Neuigkeiten aus aller Welt, lohnt es sich, vermehrt die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen und «emol s Füfi loh grad si». Wir in der Schweiz und speziell in Grenchen dürfen uns glücklich schätzen, dass wir uns im weltweiten Vergleich sehr sicher fühlen dürfen.

Auch wenn Grenchen in der letzten Zeit von (zu) vielen Leuten chronisch schlechtgeredet wird, so stimmt das nicht. Grenchen ist keineswegs «tot», die Vorzüge unserer Stadt sind nur nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich. 17 000 Einwohner nennen Grenchen ihr Zuhause und 500 Grenchner Unternehmen beschäftigen rund 11 000 Arbeitnehmer.

Wir sind eine attraktive Stadt mit Dorfcharakter im positiven Sinne, mit einer starken Infrastruktur und einem nach wie vor lebendigen Gewerbe und einem sehr aktiven Gewerbeverband. Schauen Sie doch einmal bei den hiesigen Geschäften vorbei – in Grenchen finden Sie wirklich alles für den alltäglichen Bedarf und weit darüber hinaus. Kaufen Sie lokal ein und helfen Sie somit aktiv mit, dass Grenchen nicht zur Schlafstadt wird.

Unsere Stadt und ihre Zukunft lebt von und mit Ihrem Engagement, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern. Das seit Jahren bestehende strukturelle Defizit und die Unternehmenssteuerreform 3 sind nur zwei Stichworte, doch mit einer konstruktiven Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg wird Grenchen auch aus dieser schwierigen Zeit gestärkt und für die Zukunft gerüstet hervorgehen.

Hier in Grenchen ist die politische Diskussion ein fester Bestandteil unserer Kultur, und in diesem Sinne möchte ich Sie anhalten, mitzumachen und die Zukunft gemeinsam mit uns zu gestalten. Wenn Sie politisch interessiert sind, dann suchen Sie den Kontakt zu den Stadtparteien – engagierte Menschen sind immer gerne gesehen!

Nur alles Negative zu erwähnen, ständig zu nörgeln, sich als Opfer zu sehen und dann selbst nichts Positives beitragen zu wollen, das bringt niemanden voran und erst recht nicht unsere Stadt weiter.

Es wäre schön, wenn wir den Schwung aus der letzten Gemeindeversammlung in das neue Jahr mitnehmen würden, stehen doch wichtige Entscheidungen und Wahltermine an. Ich zähle auf Ihre Mitarbeit und Unterstützung!

PS: Grenchen braucht auch einen deutlich stärkeren bürgerlichen Einfluss im Kantonsrat Solothurn – denken Sie beim Ausfüllen der Wahlunterlagen für den 12. März 2017 daran. Grenchen bietet eine breite Kandidatenauswahl und sogar unsere eigene Regierungsratskandidatin!

Richard Aschberger, Präsident SVP Grenchen, Gemeinde- und Bürgerrat.

Aktuelle Nachrichten