Das teilte Chételat am Mittwoch mit. Die Bielersee Schifffahrt (BSG) musste die Kurse von Biel nach Solothurn vor rund drei Wochen wegen des Hochwassers einstellen. Täglich fielen sechs Kurse aus. Die BSG hat den finanziellen Schaden bislang nicht beziffert.

Starke Regenfälle hatten Anfang Mai in verschiedenen Teilen des Mittellandes für Hochwasser gesorgt. Zunächst war die Lage am Thunersee und in der Stadt Bern kritisch, dann stiegen die Pegel der Jurarandseen stark an. Auch auf dem Bielersee war die Schifffahrt während mehreren Tagen nicht möglich.