Am Dienstag wurden durch Mitarbeiter des Werkhofes an der Güterstrasse mehrere grosse Platanen gefällt. Die schon sehr alten, aber ansonsten gesunden Bäume wurden zuerst entastet und dann in mehrere Stücke geschnitten und gleich abtransportiert.

Wie Tobias Würsch, Leiter von Stadtgrün Grenchen, erläutert, steht die Baumfällaktion im Zusammenhang mit der Überbauung, die zurzeit gleich angrenzend in der Freimatt entsteht.

Mittelfristig sei geplant, die Güterstrasse neu zu gestalten und mit der Bauherrschaft habe man vereinbart, die an die neue Liegenschaft angrenzende Baumbepflanzung nördlich des Trottoirs vorzunehmen. Die Bäume sollen also ersetzt werden, durch welche Baumart ist aber noch offen.
Überhaupt müssten die Platanen, deren Wurzelwerk das Trottoir zerstören, nach und nach ersetzt werden, erklärt Würsch weiter. Vorgesehen sei danach eine Bepflanzung in der Art des Park And Ride Areals der SBB.

Bereits früher wurden einige der an die 100 Jahre alten Platanen gefällt. Die Bäume östlich und westlich der neuen Überbauung bleiben vorerst stehen, auch die Parkplätze der Blauen Zone würden nicht aufgehoben, versichert Würsch. (at.)