Nach einer unrühmlichen Zeit öffnete das Parktheater-Restaurant vor drei Jahren unter der Ägide der Rodania Gastro AG wieder seine Pforten. Ein frischer Wind bläst seither durch das neu gestylte Restaurant. Indessen musste die unerfahrene Betreiberin viel Lehrgeld bezahlen. So ist der anfängliche, nachgerade überschwänglich anmutende Enthusiasmus verflogen, und die Pächterin wurde auf den Boden der Realität zurückgeholt.

Kritik, Schuldzuweisungen und Besserwisserei liessen nicht lange auf sich warten – teilweise vielleicht nicht ganz unberechtigt, aber sehr oft auch verfehlt. Eine zusätzliche Erschwernis liegt darin, dass bei der Genossenschaft Parktheater bekanntermassen auch nicht alles zum Besten steht und wichtige Entscheide seit Jahren auf die lange Bank geschoben wurden. «Die Stadt» solls nun richten...

Der Not gehorchend hat sich der Gemeinderat der Angelegenheit angenommen; er ist bemüht, im Interesse der Sache die verfahrene Situation in den Griff zu bekommen. Obwohl formelle Beschlüsse noch ausstehen, besteht in der Politik über die wichtigsten Punkte Konsens:

  • Das Parktheater soll als gesellschaftlicher und kultureller Treffpunkt für die ganze Region erhalten und grundsätzlich in der bisherigen Form weiter betrieben werden – also mit Theaterbetrieb, Restaurant und Sälen
  • Getreu dem Motto «wer zahlt, befiehlt» übernimmt die Stadt die Liegenschaften von der Genossenschaft
  • Die Küche wird entsprechend den langfristigen Bedürfnissen des Parktheaters saniert und nicht nach den etwaigen Wünschen der Pächterin
  • Die Vereinbarung der Rodania Gastro AG mit der Genossenschaft Parktheater soll aufgehoben und durch eine neue ersetzt werden
  • Jede Quersubventionierung des Restaurations-Betriebs durch den Steuerzahler ist abzulehnen

Die Verwaltung arbeitet nun mit Hochdruck an einer Behördenvorlage. Ziel ist es, möglichst rasch Klarheit für alle zu schaffen und spätestens ab 1. Januar 2018 mit den neuen Strukturen operativ zu sein. Eines ist jetzt schon klar: Zum Nulltarif sind diese Zielvorgaben nicht einzuhalten!