Grenchen

«Wenn die Elite abgibt, wird das Land halt unsicherer»

Oberst Markus Gast leitete die Entlassung und führte beim Eingang die Waffenkontrolle durch.

Oberst Markus Gast leitete die Entlassung und führte beim Eingang die Waffenkontrolle durch.

Für rund 120 Männer der Jahrgänge 1978 bis 1982 endete gestern in Grenchen ihre Wehrpflicht. Oberst Markus Gast vom Kreiskommando meinte, die meisten der Wehrmänner habe er bereits bei der Aushebung kennen gelernt.

«Wenn ihr's geschickt anstellt, seid ihr in sieben Minuten durch», meinte er gegenüber den Männern, die ihre militärische Ausrüstung in Einkaufskarren bereitstellen mussten. «Etwas Wehmut befällt einen da schon», meinte der Eine, «mich freut es ungemein, kann ich das Zeug endlich abgeben» der Andere.

«Wenn die Elite abgibt, wird das Land halt etwas unsicherer», meinte ein Dritter und erntete zustimmendes Gelächter seiner Kameraden. «Bis 16.15 Uhr habt ihr Pause, dann müsst ihr wieder antreten.» Denn angesagt war hoher Besuch: Regierungsrätin Esther Gassler, Stadtpräsident Boris Banga, Vertreter der politischen Parteien und Gäste aus Politik, Militär und Zivilschutz nahmen an der offiziellen Verabschiedung unter der Leitung von Diego Ochsner, Oberst im Generalstab, teil. (om)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1