Grenchen
Weltweites Spitzenensemble zum Abschluss der Chappeli-Konzerte

Merken
Drucken
Teilen

Oliver Menge

Für das letzte Konzert der Chappeli-Saison 2018 erhielt die Kapelle Allerheiligen Besuch aus Gstaad: Die Gstaad Festival Brass hat sich seit ihrer Gründung vor einigen Jahren in den exklusiven Kreis der weltweit führenden Spitzenensembles gespielt und brachte den einzigartigen musikalischen und künstlerischen Spirit des Gstaad Menuhin Festivals nach Grenchen. Deren Top-Blechbläser sind alle Mitglieder internationaler Spitzenorchester wie dem San Francisco Symphony Orchestra, dem Royal Concertgebouw Amsterdam, dem Tonhalle-Orchester Zürich und dem Berner Symphonieorchester.

Aus Gstaad reisten sie in kleinerer, aber nicht minder klanggewaltiger Formation an: Bill Williams, Nikolaus Egg (Trompeten), Olivier Darbellay (Horn), David Bruchez (Posaune) und Daniel Schädeli (Tuba) überzeugten mit einem reichhaltigen Programm mit Werken von Händel, Mozart, Ewald, Jean Daetwyler, Jean-Francois Michel, Schostakowitsch und Leonard Bernstein. Damit schloss sich die Konzertreihe für diese Saison.