Grenchen

Weihnachtsmarkt ist «mit grossem Bedauern» abgesagt

Das OK des Grenchner Weihnachtsmarkt hat sich gegen eine Durchführung in diesem Jahr entschlossen.

Das OK des Grenchner Weihnachtsmarkt hat sich gegen eine Durchführung in diesem Jahr entschlossen.

Ein weiterer Anlass fällt dem Coronavirus zum Opfer: der diesjährige Grenchner Weihnachtsmarkt wird von dessen OK «schweren Herzens» abgesagt.

«Aufgrund der unklaren weiteren Entwicklung der Coronavirus-Pandemie sieht sich der Verein Weihnachtsmarkt Grenchen gezwungen, den diesjährigen Weihnachtsmarkt abzusagen», so schreibt der Präsident Markus Arnold in einer Medienmitteilung am Montagmorgen.

Um die Gesundheit von Besucherinnen und Besuchern, Marktfahrenden, Kunstschaffenden und Personen der Risikogruppen sicherzustellen, seien umfassende organisatorische Massnahmen zu treffen, deren Umfang zum heutigen Zeitpunkt noch nicht absehbar sei. Da der Besuch des Weihnachtsmarkts Grenchen kostenlos ist, könnte beispielsweise eine Aufnahme der Kontaktangaben der Besucherinnen und Besucher nicht lückenlos durchgeführt werden. Auch ein Einhalten der Abstandsregeln könne durch das ehrenamtlich arbeitende OK nicht garantiert werden.

Auch kein redzuierter Betrieb

Das OK habe auch die Durchführung einer reduzierten Variante geprüft, sich aber «schweren Herzens dazu entschlossen, den Weihnachtsmarkt dieses Jahr vollständig abzusagen.» Das OK bedauere den Entscheid sehr und «bedankt sich bei allen Marktfahrerinnen und Marktfahrern, Kunstschaffenden und engagierten Menschen, die sich bereits für den Weihnachtsmarkt 2020 eingesetzt haben oder gerne daran teilgenommen hätten.»

Das war der letztjährige Weihnachtsmarkt

Der 24. Grenchner Weihnachtsmarkt finde aller Voraussicht nach vom 10. bis 12. Dezember 2021 statt. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1