Stefan Roos, was bewegt Sie zum wiederholten Male, am Fest des Alterszentrums Kastels aufzutreten?

Stefan Roos: Nach dem Sieg beim Grand Prix der Volksmusik habe ich in der ganzen Schweiz über 30 Alters- und Pflegeheime besucht. Ich habe viele Briefe von Menschen erhalten, die nicht mobil sind und gerne ein Konzert von mir live erleben wollten. So habe ich mich entschlossen, diese spezielle Schweizer Tournee zu machen. Weil ich Freude daran hatte.

Sie sind weit weg von zu Hause. Was verbindet Sie mit Grenchen?

Ich freue mich jedes Jahr, wieder nach Grenchen zu kommen. Man kann diesen Auftritt nicht mit einer «normalen» Show auf einer grossen Bühne mit 1000 Personen vergleichen. Das hier ist ganz klein und persönlich. Für einen Künstler ist es schwieriger, als auf einer riesigen Bühne zu stehen. Zudem ist der aus Grenchen stammende Sascha Ruefer ein guter Freund von mir.

Was kann das Publikum am Sonntag von Ihnen erwarten?

Ein bunter Blumenstrauss aus meinen Liedern. Sicherlich darf mein Grand-Prix-Siegertitel «Das Herz einer Mutter» nicht fehlen. Zudem typische Schweizer Lieder wie das «Buurebüebli» und mein neuer Titel «Cervelat».

Wie sehen Ihre Zukunftspläne aus?

Meine Zukunft? Wir haben eine sehr junge Familie, mit Adriana, die fünf Jahre und Samuel, der 2 Jahre alt ist. Die halten meine Frau Karin und mich in Schwung. Zudem habe ich in der Schweiz über 100 Auftritte pro Jahr. Ich schreibe Songs für andere Interpreten und bin Botschafter der Ferienregion Heidiland und der Kinderkrebshilfe. Kürzlich hat das Schweizer Fernsehen eine 40-minütige Sendung über mich ausgestrahlt. Mit Interview und Stationen meiner Karriere. Ich war dieses Jahr in New York und habe einen Videoclip zum Song «Cervelat» gedreht. Sicherlich kommen nächstes Jahr diverse TV-Auftritte dazu.

Fest im Alterszentrum Kastels am 9. September 2012 von 10 bis 17 Uhr: Brunchbuffet, Grillade, Marktstände und Unterhaltung. Stefan Roos tritt ab 13.30 Uhr auf.