Verschoben
Donnschtig-Jass wird wegen Corona erst 2022 nach Grenchen kommen

Der diesjährige Donnschtig-Jass wird Corona bedingt konzeptionell wie im 2020 durchgeführt, d.h. an einem Austragungsort. Die Stadt Grenchen bleibt Austragungsort für die erste Livesendung im 2022.

Drucken
Teilen




Oliver Menge

Eigentlich wäre Grenchen im Jahr 2020 schon Austragungsort des ersten Donnschtig-Jass gewesen. Doch wegen Corona entschied SRF, den Event an einem Ort durchzuführen.

Dieses Jahr wird das Konzept gleich sein, wie der Sender mitteilt. «SRF hat sich entschlossen, auf die Produktion an verschiedenen Standorten zu verzichten und mit dem «Donnschtig-Jass» an einem Ort Gast zu sein», heisst es in einer Mitteilung. Dieser eine Standort wird der Kundelfingerhof in Schlatt TG sein. «Dies aufgrund der unklaren Lage, was Veranstaltungen im Sommer betrifft», so SRF.

Der Entscheid über Publikum vor Ort fällt SRF zu einem späteren Zeitpunkt – stets unter Berücksichtigung der Richtlinien des BAG. Dazu Yves Schifferle, Bereichsleiter Show a.i.: «In Absprache mit den ursprünglich geplanten Orten, haben wir die Tournee nochmals um ein Jahr verschoben. Ein ‘Donnschtig-Jass’ auf Dorfplätzen mit wenig oder ohne Publikum macht keinen Sinn. Wir halten darum diesen Sommer am letztjährig gut bewährten Konzept fest.» Grenchen wird aus diesem Grund der erste Austragungsort im 2022.

Moderation und Gäste

Rainer Maria Salzgeber und Stefan Büsser empfangen auch 2021 prominente Gäste und hochkarätige musikalische Showacts. Jassfamilien aus der ganzen Deutschschweiz können sich für eine Teilnahme in der Sendung bewerben: jassen@srf.ch.

Schiedsrichterin Sonia Kälin wird im Sommer voraussichtlich ebenfalls wieder mit am Jasstisch sitzen. Definitiv entscheidet sich dies zeitnaher zur Sendung. (mgt)

Donnschtig-Jass, ab 1. Juli 2021, 20.05 Uhr, SRF 1

Aktuelle Nachrichten