Verkehr verlangsamen
Bettlach: Petition für Tempo 30 Zone in Wohnquartier lanciert

Auch im oberen Bereich des Dorfes soll der Verkehr verlangsamt werden. Dafür wurde eine Petition lanciert.

Andreas Toggweiler
Drucken
Die Allmendstrasse in Bettlach (links) hat viele Einmündungen mit Rechtsvortritt.

Die Allmendstrasse in Bettlach (links) hat viele Einmündungen mit Rechtsvortritt.

Andreas Toggweiler

Auf dem Internet-Portal petitio.ch läuft zurzeit eine Unterschriftensammlung die die Einrichtung einer «30er-Zone in Bettlach Nord» vorschlägt. Bis am Freitag wurde die Petition 82 Mal online unterzeichnet, wenn 100 Unterschriften erreicht werden, wird von petitio.ch ein Schreiben an die zuständige Gemeindebehörde ausgelöst, zusammen mit den Namen der Petitionäre.

Die Petition kann noch bis am 27. Oktober unterzeichnet werden. Lanciert hat sie Damiano Di Carlo. Als Anwohner der Wysshärdstrasse sei es ihm ein Anliegen, dass der Verkehr nicht nur im Dorfzentrum beruhigt werde (dort besteht bereits eine grösser 30er-Zone), sondern auch in den Wohnquartieren, insbesondere im Norden Bettlachs.

Dies erklärt Di Carlo auf Anfrage. «Ich habe auch mit meinen Nachbarn gesprochen und dabei festgestellt, dass dieses Anliegen durchaus mitgetragen wird, erklärt der Bettlacher, der nach eigenen Angaben etwa vor einem Jahr zugezogen ist. In einem Flugblatt habe er die Quartierbewohner über seine Petition informiert, darunter auch die Gemeindepräsidentin.

Wohnqualität erhöhen

Konkret fordert die Petition, dass in den Quartieren von Bettlach Nord, «insbesondere ab der Verzweigung Hofstrasse bis und mit Höheweg (inkl. Wysshärdstrasse und allenfalls auch weitere Nebenstrassen)» die Wohnqualität mit einer 30er Zone erhöht wird. Dies bedeute höhere Sicherheit für Fussgänger und Velofahrer sowie für Tiere und eine Reduktion der Lärm- und Abgasemmissionen. Die Strassen seien zudem Schulwege und es habe viele Rechtsvortritte. Mit dieser Ausgangslage seien die Quartierstrassen bereits heute für eine 30er Zone ausgelegt. Diese müsste nur noch signalisiert werden.

Aktuelle Nachrichten