Grenchen
Velodrome: Spatenstich im April - trotz fehlender Mittel

Mitte April folgt der Startschuss für die Bauarbeiten zum Velodrome Grenchen. Das hat der Stiftungsrat am Mittwochabend beschlossen, obwohl die Finanzierung erst zu zwei Drittel sichergestellt ist. Die Eröffnung ist für April 2013 vorgesehen.

Christoph Zehnder
Merken
Drucken
Teilen
Startschuss für Grenchner Velodrome

Startschuss für Grenchner Velodrome

Zur Verfügung gestellt

«Wir haben gestern das definitive 'Go' beschlossen», bestätigte Velodrome-Projektleiter Beat Zbinden am Donnerstag auf Anfrage. Um den Betrieb schnellstmöglich aufzunehmen habe die Stiftung Velodrome Suisse nach Erteilung der Baubewilligung beschlossen, die Bauarbeiten zielstrebig zu lancieren, heisst es in einer Medienmitteilung.

Eröffnung im April 2013

Die Bauarbeiten für die 70 mal 120 Meter grosse Halle dauern rund elf Monate. Die Inbetreibnahme des Grenchner Velodrome mit ist laut Beat Zbinden für den April kommenden Jahres vorgesehen. Herzstück ist eine 250-Meter-Bahn, die Wettkämpfe auf nationalem und internationalem Niveau möglich macht. Das Gebäude mit einer Tribüne mit 2000 Sitzplätzen kann aber auch für aussersportliche Aktivitäten wie Messen oder Konzerte genutzt werden.

Finanzierung bis Jahresende

Die Baukosten betragen rund 15 Millionen Franken. Bis jetzt sind - dank Sponsoren, der Stadt Grenchen und der öffentlichen Hand - zwei Drittel der Summe gesichert. Die Beschaffung der fehlenden Mittel werde weiter vorangetrieben, heisst es. Prjektleiter Beat Zbinden «Für das restliche Drittel geben wir uns noch bis Ende des Jahres Zeit.»