Sachschaden
Unbekannte sprengen Ticketautomat in die Luft

Unbekannte haben auf dem Parkplatz des Konzertsaales an der Unteren Steingrubenstrasse 1 in Solothurn einen Ticketautomaten in die Luft gesprengt. Für die Kantonspolizei war dies jedoch nicht der einzige Einsatz in der Nacht auf heute.

Drucken
Teilen
Solothurn: Unbekannte sprengen Ticketautomat in die Luft
3 Bilder

Solothurn: Unbekannte sprengen Ticketautomat in die Luft

Kapo SO

Durch die Wucht der Detonation wurden die Bedieneinheit und weitere Automatenteile bis zu 20 Meter weit weggeschleudert. Personen wurden keine verletzt und Folgeschäden an parkierten Fahrzeugen konnten bis anhin auch nicht festgestellt werden, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Der am Ticketautomat angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Nacht zum 1. Mai fordert zahlreiche Polizeieinsätze

In der Nacht zum 1. Mai feierten in diesem Jahr die Mädchen und Knaben des Jahrgangs 1992 den traditionellen «Mai-Tannli-Brauch» (Stäcklibuben). Weil in den vergangenen Jahren dieser Anlass mehrmals dazu missbraucht worden ist, Unfug zu treiben oder Sachbeschädigungen zu begehen, war die Kantonspolizei Solothurn von Samstag auf Sonntag mit zusätzlichen Patrouillen unterwegs. In diversen Ortschaften des Kantons konnten mit den beteiligten Jugendlichen laut Polizei konstruktive Gespräche geführt werden.

Trotz der verstärkten Polizeipräsenz gingen auf der Alarmzentrale der Kantonspolizei zahlreiche Meldungen von Ruhestörungen, Diebstählen (Verschleppen von Gegenständen) und Sachbeschädigungen ein. Derzeit sind mehrere Polizeipatrouillen mit Tatbestandesaufnahmen sowie der Ermittlung der Verursacher beschäftigt.

Ebenso gab es auch in diesem Jahr wieder einige «Unbelehrbare», wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, welche offenbar Spass daran hatten, mutwillig «Mai-Tannen» zu fällen. Entsprechende Vorfälle wurden aus den Gemeinden Lostorf und Halten gemeldet.

Aktuelle Nachrichten