Uhren
Fussballtrainer Nagelsmann macht Werbung für Breitling

Der neue FC Bayern-München-Trainer Julian Nagelsmann macht jetzt Werbung für die Grenchner Uhrenmarke Breitling.

Merken
Drucken
Teilen
Neuer Breitling-Markenbotschafter: Bayern München Trainer Julian Nagelsmann.

Neuer Breitling-Markenbotschafter: Bayern München Trainer Julian Nagelsmann.

Breitling

«Breitling ist stolz, Bundesligatrainer Julian Nagelsmann als Markenbotschafter begrüssen zu dürfen», heisst es in einer Mitteilung der der Uhrenmanufaktur.

«Breitling Squad» nennt die Marke den Kreis der prominenten Personen aus der Welt des Films und des Sports, mit denen die Grenchner weltweit Werbung für ihre Zeitmesser machen. »Julian Nagelsmann weiss aus eigener Erfahrung, dass es beim richtigen Timing oft auf Sekunden ankommt», so Breitling im Medientext.

Georges Kern wünscht viel Erfolg

Der gebürtige Bayer hat bereits Fussballgeschichte geschrieben: Mit nur 28 Jahren wurde er 2016 der jüngste hauptberufliche Trainer in der Bundesliga-Geschichte. Heute bekenne sich der 33-Jährige als echter Uhrenliebhaber, der »gerne markante Chronographen mit Historie und Charakter trägt», wie Breitling formuliert.

«Mit seinem Talent, seiner Entschlossenheit und seinem Anspruch auf Perfektion passt Julian Nagelsmann ideal zum Lebensgefühl von Breitling», so Georges Kern, CEO von Breitling und Fussballfan. «Wir freuen uns schon sehr auf die gemeinsamen Projekte mit ihm als Markenbotschafter und wünschen ihm viel Erfolg für seinen Start in München.»

Der neue Cheftrainer und langjährige Breitling Fan habe sich für die Super Chronomat B01 44 in Rotgold entschieden. Ein weiteres Lieblingsmodell sei die Breitling AVI Ref. 765, die Nagelsmann schon vor der Partnerschaft getragen habe. Sie ist eine Neuauflage einer historischen Fliegeruhr – auf 1953 Exemplare limitiert.

Breitling auf dem Vormarsch

Die 1884 gegründete Marke hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt. Laut Informationen der HandelsZeitung tauchte Breitling erstmals 2009 in den Top 20 der Schweizer Uhrenmarken auf, mit einem (geschätzten) Umsatz von 280 Mio. Fr. Dieser stieg nach 2015 auf zeitweise über 500 Mio. Fr. an. Heute (2020) liegt man zusammen mit Hublot auf dem 10. Platz bei einem geschätzten Umsatz von 480 Mio. Fr.

Breitling fertigt eigene Uhrwerke an, und lässt die Uhren COSC zertifizieren. (at.)