Grenchen

Übung auf der Archstrasse: Feuerwehr und Notfalldienst befreien Verletzte aus Autos

Dienstagabend war die Archstrasse zwischen Abzweigung Staadstrasse und dem Starfighter-Kreisel nur in einer Richtung befahrbar. Grund war eine grossangelegte Übung der Feuerwehr Grenchen und des Rettungsdienstes.

Drei Fahrzeuge waren in einen supponierten Unfall verwickelt, die verletzten Insassen mussten mit Schneid- und Brechwerkzeugen aus dem Innern befreit werden.

Für den Rettungsdienst handelte es sich um eine schulische Übung: Zwei Junge wurden von Ausbildner Roger Eggel in einer realen Situation instruiert. Die 40 aufgebotenen Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten eine Überprüfung der Standard-Prozesse zu bestehen, wie Kommandant Thomas Maritz erklärte.

Die guten Ergebnisse des erst kürzlich erfolgreichen Audits bei Astra und Gebäudeversicherung seien bestätigt worden, so der Kommandant.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1