Büren/Lengnau/Pieterlen
Über dreissig Formationen begeistern das Publikum

Am Wochenende fand in den Gemeinden Büren, Lengnau und Pieterlen die KulturNacht statt. Den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern wurde ein vielfältiges Programm geboten.

Yannik Stähli
Merken
Drucken
Teilen
KulturNacht Büren, Lengnau, Pieterlen
3 Bilder
Hanspeter Dubach, Franziska Ackermann und Urs Nussbaumer schlagen im Il Grano sanfte Töne an.
Sänger Jason Lanz überzeugt mit seiner energiegeladenen Stimme.

KulturNacht Büren, Lengnau, Pieterlen

Im Bärensaal in Lengnau hallen laute Gitarrenklänge aus den Verstärkern. Schülerinnen und Schüler der Musikschule Region Lengnau–Büren rocken die kleine Bühne und versetzen das Publikum mit Titeln wie «Beat It» von Michael Jackson oder «The Pretender» von den Foo Fighters in Ekstase. Doch nicht nur in Lengnau wird intensiv musiziert. Über dreissig Formationen treten am Samstagabend an unterschiedlichen Schauplätzen in Büren, Lengnau und Pieterlen auf und verzücken mit ihren Darbietungen die begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer.

«Mit der KulturNacht wollen wir die Vielfalt des kulturellen Schaffens in unserer Region einem breiteren Publikum zugänglich machen», sagt OK-Präsident Eduard Allemann. Da die erste KulturNacht, welche im Jahr 2013 stattgefunden hat, grossen Anklang fand, entschied man sich dazu, den Event anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Musikschule Region Lengnau-Büren a/A zu wiederholen.

Auch die zweite Ausgabe vermag mit einem breiten und abwechslungsreichen Programm zu überzeugen. Von krachender Rockmusik über gefühlsvollen Gospelgesang bis hin zu sanften Klarinettenklängen wird alles geboten. Dieser Mix aus verschiedenen Musikstilen findet bei den Leuten Gefallen. «Ich schätze die Abwechslung im Programm sehr», sagt eine Besucherin im Bürener Stedtli beim Studieren des Programmheftes. «Ich wurde heute Abend schon mehrmals positiv überrascht!»

Auch OK-Präsident Eduard Allemann zieht eine durchweg positive Bilanz: «Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung sind alle positiv, und der Abend war ein voller Erfolg!»