Thai-Fest

Thais bitten mit Fest um Hilfe für die Flutopfer in ihrer Heimat

Der Duft von Curry und fritierten Bananen lag in der Luft der alten Turnhalle von Grenchen. Grund war das Karaoke-Thaifest, welches von René und Ky Berni organisiert wurde. Ein Teil der Einnahmen geht dabei zugunsten der Flutopfer in Thailand.

Anlass war fürs samstägliche Fest war die Flutkatastrophe, welche zurzeit in Thailand wütet, aber auch die Gründung eines neuen Vereins. Nachdem die Flut in Thailand 500 Todesopfer gefordert und unzählige Menschen obdachlos gemacht hat, beschlossen er und seine thailändische Ehefrau, eine Spendenaktion durchzuführen. «Ein Teil der Spenden wird an das thailändische Konsulat gehen, damit Hilfsprojekte in ganz Thailand durchgeführt werden, der zweite Teil erhält die besonders vom Hochwasser geschädigte Ortschaft Ayuthaiaya.», ergänzt Ky Berni.

Das Programm für diesen Abend war vielfältig: Es gab einen Karaoke-Wettbewerb, thailändische Tänze, ein grosses, schmackhaftes Buffet mit Suppe, Curry, Papayasalat, Desserts und vieles mehr. Ein Höhepunkt war die Wahl der Miss Leukratong (Miss Lichterfest), welche vom Publikum mit Blumenkränzen gewählt wurde. Selbst Stadtpräsident Boris Banga liess es sich nicht nehmen, persönlich vorbeizukommen und eine grosszügige Spende von 500 Franken im Namen der Stadt Grenchen auszusprechen. Spenden von mehr als 3000 Franken kamen zusammen. (amg)

Meistgesehen

Artboard 1