Beschädigungen
Täter gefasst: Zwei Jugendliche randalierten im Grenchner Wald

Die Täter, welche Mitte Mai im Grenchner Wald diverse Zerstörungen angerichtet haben, sind gefasst. Die zwei Jugendlichen sind auch für Beschädigungen im schulischen Umfeld verantwortlich.

Merken
Drucken
Teilen
Das verunstaltete und beschädigte Fahrzeug des Forstdienstes Grenchen.

Das verunstaltete und beschädigte Fahrzeug des Forstdienstes Grenchen.

Bei den Tätern handelt es sich dabei um zwei jugendliche Schweizer, die noch zur Schule gehen, wie Polizeikommandant Christian Ambühl Informationen dieser Zeitung bestätigt. Die geständigen Täter, welche beide in derselben Klasse zur Schule gehen, würden nun der Jugendstaatsanwaltschaft zugeführt, da sie beide noch nicht 18-jährig seien.

«Die Eruierung der Täter war dank einer engen Zusammenarbeit der Polizei mit der Schule» möglich», äussert sich der Stapo-Kommandant weiter. Denn die Täter seien auch im schulischen Umfeld für eine Reihe von Zerstörungen verantwortlich, welche ihnen jetzt zugeordnet werden konnten.

Die Bürgergemeinde, welche in hohem Ausmass von den Zerstörungen betroffen war, hatte 1000 Franken Belohnung ausgeschrieben, für Hinweise, die zur Aufklärung führen. Unter anderem wurde ein Forstfahrzeug beschädigt.

Darüber, ob oder wenn ja welche Hinweise Dritter zur Eruierung der Vandalen geführt haben, wollte sich Ambühl nicht äussern. Ob Belohnungen ausbezahlt würden, sei noch unklar. Und wenn es so wäre, würde darüber zum Schutz der Zeugen ohnehin Stillschweigen bewahrt. (at.)

Versprayte Maschine des Forstdienstes
6 Bilder
Vandalenakte im Wald bei Grenchen (Mai 2017)
Die Scheinwerfer wurden abgerissen
Verspraytes Bänkli
Reparierter Wegweiser

Versprayte Maschine des Forstdienstes

André Weyermann