SVP Kanton Solothurn
SVP-Präsident Heinz Müller tritt zurück

Heinz Müller tritt nach zehn Jahren an der Spitze der SVP Solothurn zurück. Auf Ende Jahr übergibt er das Parteipräsidium einem Nachfolger. Dieser soll im Hinblick auf die kantonalen Wahlen im Jahr 2013 eingearbeitet werden.

Drucken
Teilen
SVP-Parteipräsident Heinz Müller tritt ab.

SVP-Parteipräsident Heinz Müller tritt ab.

Solothurner Zeitung

Nach zehn Jahren gibt Heinz Müller das Amt als Parteipräsident der SVP ab. Während der Zeit mit Müller als Präsidenten habe die SVP bei den Wähleranteilen und der Mitgliederzahl einen «gewaltigen Sprung nach vorne» geschafft, schreibt die SVP Kanton Solothurn in einer Mitteilung.

Er ist jedoch nicht der einzige der geht. Damit die SVP für die bevorstehenden Kantons- und Regierungsratswahlen im Jahr 2013 fit ist, baut die Partei ihre «Führungs-Crew» bis Ende Jahr um.

Medienverantwortlicher und Finanzchef gehen

Neben Müller tritt auch der Medienverantwortliche, Roman Jäggi, zurück. Auch sein Amt im Kantonsrat wird er aufgeben. Sein Rücktritt sei bereits seit einem Jahr geplant gewesen.

Auf Ende Jahr die Führungsspitze verlassen wird ebenfalls Gottfried Bangerter. Dies nach 17 Jahren als Finanzchef der SVP Kanton Solothurn.

Neuwahl im November

Der Umbau der SVP-Spitze erfolge planmässig, schreibt die SVP weiter. Damit könnten die Nachfolger bis zur Kantons- und Regierungsratswahl im Frühjahr 2013 eingearbeitet werden.

Der neue Parteipräsident oder die neue Parteipräsidentin sowie die anderen Mitglieder der «Führungs-Crew» werden an der Generalversammlung vom 24. November gewählt. (ldu)

Aktuelle Nachrichten