Diplomfeier

«Studenten für Jobs, die es noch nicht gibt»

Jonathan Brechbühl präsentiert seine Diplomarbeit.

Jonathan Brechbühl präsentiert seine Diplomarbeit.

Im Tissot Velodrome erhielten eine Absolventin und 96 Absolventen der berufsbegleitenden Studiengänge Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau und Unternehmensprozesse ihr Diplom. Die frisch diplomierten Techniker HF sind stark nachgefragte Fachkräfte in Wirtschaft und Industrie.

HFTM-Direktor Michael Benker nahm in seiner Begrüssungsrede vor knapp 500 Gästen Bezug auf den Ort des Geschehens: «Auf der schnellsten Bahn, wo auch schon Europameister gekürt wurden, sind wir genau richtig.» Er betonte weiter die Intensität des Studiums, denn neben ihrer täglichen Arbeit haben die nun Diplomierten während ihres dreijährigen Studiums wöchentlich noch 20 Stunden im BBZ Grenchen verbracht.

Festredner Daniel Odermatt, CEO der Leancom AG und einst selbst Absolvent der HFTM, betonte die Wichtigkeit der Weiterentwicklung für die jungen Berufsleute: «Gönnt euch jetzt ruhig eine Pause. Die habt ihr verdient.» Danach gelte es aber, sich auf lebenslanges Lernen einzustellen, denn: «Wir bilden Studenten aus für Jobs, die es noch nicht gibt, um Probleme zu lösen, die wir noch nicht kennen.» Er wagte auch die Prognose, dass es in 25 Jahren knapp die Hälfte der heutigen Berufe nicht mehr geben werde. An der Feier werden jeweils Preise für herausragende Leistungen vergeben. Lothar Degen, Delegierter des ODEC (Dachorganisation der diplomierten Absolventen HF aller Fachrichtungen) überreichte dabei den Preis für die beste Gesamtleistung aller Diplomierten an Jonathan Brechbühl. (igu)

Mehr Infos und Bilder zur Diplomausstellung gibts hier.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1