Saunaclub Colibri
Statthalter schliesst Sextempel «Colibri» in Lengnau

Der Sauna- und Wellnessclub Colibri in Lengnau bleibt für mindestens zwei Monate geschlossen: Regierungsstatthalter Werner Könitzer hat die gastgewerbliche Bewilligung per sofort aufgehoben, wie er am Mittwoch mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Der Sauna- und Wellnessclub Colibri in Lengnau bleibt für mindestens zwei Monate geschlossen.

Der Sauna- und Wellnessclub Colibri in Lengnau bleibt für mindestens zwei Monate geschlossen.

Zur Verfügung gestellt

Könitzer geht davon aus, dass ausländische Sexarbeiterinnen im «Colibri» illegal tätig waren. Bei zwei Personenkontrollen habe die Kantonspolizei jedenfalls junge Osteuropäerinnen angetroffen, die sich ohne Arbeitsbewilligung im Saunaclub aufhielten. Mindestens eine der Frauen habe zudem gegen das Animierverbot verstossen.

Der Betreiber des Lokals als Inhaber der Gastgewerbebewilligung habe seine Pflichten massiv verletzt, schreibt Könitzer. Eine Wiedereröffnung des Clubs komme nur in Frage, wenn der Betreiber künftig die ordnungsgemässe Betriebsführung garantieren könne.