Leuzigen wird im Mai ins 19. Jahrhundert zurückversetzt: Beim stillgelegten Bahnhof hält im Mai die Dampfbahn aus Büren wieder. Pferdegespanne werden über die Strasse rattern. Vor den stattlichen Häusern wandeln Männer und Frauen in Roben, die aus dem 19. Jahrhunderts stammen könnten.

Vier Tage lang, vom 8. bis zum 12. Mai, dreht die «Medien- + Theater-Falle Basel» eine zehnminütige Filmsequenz in Leuzigen. Diese wird ab August in einer Theaterproduktion in Basel gezeigt. Gedreht wird an verschiedenen Schauplätzen in Leuzigen - in Spielfilmqualität.

Neben den Statisten werden auch professionelle Schauspieler ins Bernbiet kommen. Zu ihnen gehört Claus Theo Gärtner, bekannt als Privatdetektiv Matula aus der Fernsehserie «Ein Fall für Zwei». Auch der Schauspieler und ehemalige Quiz-Moderator beim Schweizer Fernsehen, Heinz Margot, wird am Dreh teilnehmen.

Aufbruch nach Amerika

Verfilmt wird die Abschiedsszene des Leuziger Zimmermanns Rudolf Lüthi, der nach einer Enttäuschung in der Liebe nach Amerika auswandern will. «Die Filmsequenz thematisiert die Zeit zwischen 1870 und 1890, in der junge Schweizer wegen Hunger und Arbeitslosigkeit auswanderten», sagt Initiantin Ruth Widmer von der Theaterfalle Basel.

(Quelle: youtube/schnellesbein)

Ein Fall für zwei - Privatdetektiv Matula auf der Flucht

Widmer hat Bekannte in Leuzigen. Als sie das Dorf gesehen habe, sei ihr schnell klar gewesen, dass sie hier etwas realisieren möchte, sagt Widmer. Im Zweiwochen-Rhythmus pendelt sie wegen der Vorbereitungen zurzeit nach Leuzigen. Man habe auch die Schule angefragt, ob sie mitmache, erklärt Widmer.

Mehr als 70 Statisten benötigt

Mit 70 Statisten rechnet Widmer bisher. Das Theater sucht noch Personen aus Leuzigen und Umgebung, die als Statisten bei der Abschiedsszene mitspielen. Wer mitmachen will, kann sich bis zum 27. Januar bei der Theaterfalle Basel melden. Anmeldeformulare gibt es ebenfalls bei der Gemeindekanzlei Leuzigen. Wer mitmachen will, sollte einen Masszettel ausfüllen und ein Foto mitschicken, - damit sich die Kostümbildner bereits Gedanken über die Frisuren machen und Kostüme in der richtigen Grösse bereitlegen können. Hauptdrehtage sind der 10. und 11. Mai.

Die Filmaufnahmen werden ab August Teil eines Theaterstücks in Basel sein. Gezeigt wird die Produktion «Im Wilden Westen» ab dem 8. August auf dem Areal des Bahnhofs St. Johann. Geschrieben hat das Stück Paul Steinmann.