Konzerte
Stadtorchester mit Urwaldsafari und Karneval der Tiere

Erstmals spielt das Stadtorchester speziell für Kinder und ihre Familien. Das Kinderkonzert findet am Freitagabend im Parktheater statt, das Herbstkonzert wird am Sonntag stattfinden.

Nadine Schmid
Drucken
Teilen
Das Kinderkonzert findet im Parktheater statt.

Das Kinderkonzert findet im Parktheater statt.

Dabei ist die Idee eines Kinderkonzerts gar nicht so neu. «Es gab vor Jahren im Stadtorchester schon Bemühungen, Konzerte speziell für Kinder zu organisieren. Neben dem ‹normalen› Konzertbetrieb bedeutete dies aber in der Vergangenheit einen kaum zu bewältigenden Mehraufwand», erklärt der Dirigent des Orchesters, Ruwen Kronenberg. Nun jedoch mit dem Konzept, für das Kinderkonzert ein Werk aus dem Herbstkonzert zu spielen und es als Kinderkonzert anzubieten, hätten sich Aufwand und Kosten minimieren lassen. Dargeboten wird der «Karneval der Tiere», das berühmteste Werk von Camille Saint-Saëns, inklusive einer Einführung.

«Da knurrt der Löwe ...»

«Es bietet Jung und Alt eine farbige Palette an Imitationen von wilden und weniger wilden Tieren», gibt Kronenberg einen Vorgeschmack. «Da knurrt der Löwe, der Elefant tanzt mehr oder weniger zierlich über das Parkett und der stolze Schwan gleitet im Mondschein über das sich leicht kräuselnde Wasser.» Die humorvolle Komposition «Karneval der Tiere» sei gemäss Kronenberg auch für Menschen leicht verständlich, welche sich weniger für klassische Musik interessieren. Bereits im Foyer können sich die Besucher einstimmen, denn Kinder aus zwei Primarschulklassen haben dieses anlässlich der Darbietung mit Tier- und Urwaldbildern geschmückt.

Mit einem Konzert speziell für Kinder will das Stadtorchester Kindern den Zugang zu Orchestermusik ermöglichen. Kronenberg: «Ein solcher Zugang in jungen Jahren ist wichtig. Die jungen Leute wachsen mit viel Musik auf, zum grössten Teil aber stammt sie aus der Konserve. Umso schöner ist es, dass nun Kinder Grenchens die Gelegenheit erhalten, ein Sinfonieorchester mit einer musikalischen Geschichte live zu erleben.» Auf der Bühne werden beim «Karneval der Tiere» nebst dem stark verjüngten Stadtorchester auch das Streicher-Ensemble der Musikschule sitzen. Das Stadtorchester steht durch die Musikschule auch in engem Kontakt mit den Primarschulen.

«Viele Primarlehrpersonen unterstützen die Idee des Kinderkonzerts und werden mit ihren Schülern ausserhalb der Schulzeit ins Parktheater kommen», so Kronenberg. Nächstes Jahr wolle man versuchen, Primarschulklassen im Rahmen eines Schultheaterprojekts in die Aufführungen zu integrieren. «Das ganze Orchester sieht die Schwierigkeiten und Chancen, die im Neuanfang stecken. Alle Musizierenden des Orchesters sind während der Probenarbeit zu einem starken Kollektiv zusammengewachsen.»

Am Sonntag wird das Orchester nebst dem «Karneval der Tiere» noch zwei weitere Werke aus dem 18. Jahrhundert darbieten: eine Sinfonie vom böhmischen Komponisten Johann Georg Lang, und das dritte Klarinettenkonzert von Carl Philipp Stamitz mit der Solothurner Klarinettistin Franziska Baschung. Das Klarinettenkonzert ist eine schöne Herausforderung für das Orchester, da es sich im ständigen Wechsel, zwischen Begleitung und Wettstreit mit der Solistin, befindet.

Das Kinderkonzert beginnt am Freitag um 19 Uhr im Parktheater. Eintritt für Kinder: 10 Fr. Für Erwachsene: 15 Fr. Für Kinder von 4 bis 6 Jahren: gratis. Das Sinfoniekonzert vom Sonntag findet um 17 Uhr statt. Eintritt: 25 Fr./35 Fr.

Aktuelle Nachrichten