Nach einem feinen Mittagessen informierte Angela Kummer, Leiterin des Kultur-Historischen Museums, über die Fortschritte, die bei der Erstellung der neuen Grenchner Stadtgeschichte erzielt wurden und forderte die Anwesenden auf, ebenfalls einen Beitrag zu leisten. Insbesondere fehlen den Machern Fotos aus dem Fabrikalltag des letzten Jahrhunderts und man möchte auch mehr Informationen und Dokumente zu den «Eufi-Frauen», also jenen Fabrikarbeiterinnen mit dem speziellen Arbeitszeitmodell, bei dem sie um 11 Uhr heimgehen konnten, um zu kochen.

Darja Crnek von der Baudirektion informierte die Anwesenden über den Mobilitätskurs, der am Dienstag, 9. September durchgeführt wird, und forderte die Anwesenden auf, sich anzumelden.

Kleine Szenen und Sketche, die Auflösung eines Quiz mit attraktiven Preisen und Unterhaltungsmusik zu Kaffee und Kuchen rundeten den gelungenen Nachmittag ab.

Die nächsten zwei Altersehrungen finden am 10. und 25. September ebenfalls im Parktheater statt. (om)