Das Stadion Riedern war am Sonntag ganz in der Hand der Kleinsten und Kleinen der aktiven Fussballgemeinde und ihrer Eltern. Der GS Italgrenchen hatte zum Spielfest und zu einem Fussballturnier geladen. Am Vormittag absolvierten rund 50 G-Junioren (5-6 Jahre) einen Parcours, in dem sich spielerische Elemente mit Fussball abwechselten.

Mit verschiedenen Fahrzeugen musste ein Feld überquert, giftige Tiere über einen Fluss getragen, ein Bilderlotto gelöst und mit verschiedenen Bällen erfolgreich das Ziel getroffen werden. Dazwischen immer wieder Fussball, mit verschiedenen Bällen, auf unterschiedliche Tore.

Am Nachmittag ging es dann schon ernster zur Sache: 14 F-Junioren-Mannschaften (7-8 Jahre) aus dem ganzen Kanton hatten sich zu einem Turnier angemeldet und zeigten vollen Einsatz. Die mitgereisten Mamis und Papis kamen in den Genuss spannender Spiele und wurden von den zahlreichen Helferinnen und Helfern von Italgrenchen kulinarisch mit HotDogs vom Grill verwöhnt.